SC Freiburg: Ärger um Garra Dembele

Garra Dembele sorgt beim SC Freiburg für Unruhe. Mit einer kurzfristigen Krankmeldung vor dem Training der Reserve-Mannschaft verärgerte der 28-Jährige nun den Sportdirektor.

Freiburg. 2,3 Millionen Euro überwies der SC Freiburg einst für Garra Dembele. Nun soll der Mann aus Mali nicht gerade die größte Lust auf das Training mit der zweiten Mannschaft haben. Über eine Krankmeldung des 28-Jährigen ist Sportdirektor Clemens Hartenbach alles andere als glücklich.

"Wir respektieren die Krankmeldung. Es ist niemandem geholfen, wenn er sich aktuell nervlich nicht in der Lage sieht, mitzumachen", äußerte sich Hartenbach gegenüber der Bild verständnisvoll.

Der SC-Sportdirektor mahnte aber auch an: "Ich habe Garra immer wieder klargemacht, dass er sich so ein Eigentor schießt. Er muss einfach auch an übermorgen denken."

Noch bis Ende der Woche ist Dembele krank geschrieben. Dann hofft man in Freiburg auf eine Kehrtwende beim Millioneneinkauf von Levski Sofia, um bei einem anstehenden Transfer zumindest einen Teil der Ablösesumme wieder einnehmen zu können.

EURE MEINUNG: Schadet Demebele mit seinem Verhalten dem SC?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !