thumbnail Hallo,

Zwei Niederlagen musste Bayer Leverkusen zuletzt einstecken. Trotzdem steht die Werkself weiterhin auf Platz drei. Unzufriedenheit macht sich breit.

Leverkusen. Vor einigen Tagen verlängerte Jens Hegeler seinen Vertrag bei Bayer Leverkusen vorzeitig bis 2017. Nun warnt er vor aufkommender Lethargie des Werksklubs.

Gefährliche Situation

Bei den Rheinländern wächst nach zuletzt zwei Niederlagen der Druck. Mittelfeldspieler Jens Hegeler hebt im Gespräch mit dem Kicker mahnend den Zeigefinger: „Die Situation ist gefährlicher, als sie aussieht. Durch das Punktepolster fällt nicht richtig auf, wie wir in den letzten Wochen agiert haben.“

Der 25-Jährige warnte zudem, dass sich die Leverkusener nicht auf ihrem Vorsprung ausruhen dürfen: „Wenn wir noch mal verlieren, werden die Verfolger ranrücken. Jetzt ist es hinter uns so eng. Das darf keiner falsch einschätzen. Ich glaube nicht, dass wir noch einmal unbeschadet davon kommen könnten.“

Um den Negativtrend zu stoppen, will Hegeler der Mannschaft mit guten Leistungen helfen. In der laufenden Spielzeit stand er bei 27 Pflichtspielen allerdings nur achtmal in die Startelf. Hegeler bleibt dennoch ruhig: „Ich werde sehen, ob ich meine Chance bekomme.“

Am Samstagnachmittag trifft Bayer Leverkusen auf Aufsteiger Fortuna Düsseldorf. Mit einem Auswärtserfolg würde Leverkusen Platz drei festigen.

EURE MEINUNG: Kann Bayer Leverkusen den dritten Platz halten?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig