Saisoncheck: Fortuna Düsseldorf - die Wundertüte

Die Nervosität steigt, die Fingernägel werden kürzer: Die Bundesliga startet in ihre neue Saison und wir machen den Check! Wie gut ist Fortuna Düsseldorf gerüstet?
Düsseldorf. Als Tabellendritter der 2. Bundesliga schaffte Fortuna Düsseldorf im Vorjahr den Sprung in die Relegation. Nach einem 2:1-Sieg im Hinspiel bei Hertha BSC Berlin reichte im Rückspiel ein 2:2, um nach 15 Jahren Abstinenz in die Bundesliga zurückzukehren. 18 neue Spieler haben die Rheinländer in diesem Sommer geholt. Kann mit diesem Umbruch der Klassenerhalt gelingen?

DER COUNTDOWN ZUM START DER BUNDESLIGA AUF GOAL.COM

präsentiert von


FORM & VORBEREITUNG


Testspiele
Viktoria Goch - Fortuna Düsseldorf 0:10
VfL Wolfsburg II - Fortuna Düsseldorf 2:0
Panathinaikos Athen - Fortuna Düsseldorf 1:0
Fußballinitiative Iserlohn Nordkreis - Fortuna Düsseldorf 0:7
Rot-Weiß Oberhausen - Fortuna Düsseldorf 0:1
De Graafschap - Fortuna Düsseldorf 0:4
AZ Alkmaar - Fortuna Düsseldorf 3:1
Fortuna Düsseldorf - Benfica Lissabon abgebrochen
Ratingen 04/19 - Fortuna Düsseldorf 0:2

Erstligareif präsentierte sich Fortuna in weiten Teilen der Vorbereitung nicht. Richtig schwach waren die Auftritte beim 0:2 gegen den Viertligisten VfL Wolfsburg II und dem 2:0 gegen Fünftligist Ratingen 04/19. Wirklich überzeugend präsentierte sich der Aufsteiger in keinem Spiel. Mut machte immerhin die Leistung beim Spiel gegen Benfica Lissabon, das abgebrochen wurde, weil Benficas Luisao den Schiedsrichter umgerammt hatte. Bis zur 39. Minute war Düsseldorf den Portugiesen ebenbürtig.

TRANSFERS

18 Neue hat Fortuna Düsseldorf im Sommer geholt. Der Umbruch war nötig geworden, weil Top-Spieler wie Maximilian Beister, Assani Lukimya und Thomas Bröker den Klub verlassen haben. Profis wie Ranisav Jovanovic, Sascha Dum und Sascha Rösler wurde die erste Liga nicht zugetraut.

Unter den Neuverpflichtungen befinden sich gestandene Bundesliga-Spieler wie Andriy Voronin, Stefan Reisinger und Nando Rafael, aber auch unerfahrene Talente wie André Formitschow und Ivan Paurevic. Von den Erfahrenen soll Stürmer Voronin, der von Dinamo Moskau ausgeliehen wurde, als Anführer agieren und zudem wichtige Tore für den Klassenerhalt schießen.

Noch unklar ist, ob Angreifer Rafael, der aus Augsburg kam, dem Klub wirklich helfen kann. Seine Vorbereitung verlief durchwachsen. Dagegen ist ein weiterer Ex-Augsburger ein großer Hoffnungsträger: Axel Bellinghausen spielte schon in der vierten Liga in Düsseldorf, nun ist er zurück. Als "Kampfschwein" ist er sehr wichtig für ein Team, das vor allem durch Leidenschaft und nicht durch spielerische Klasse zu Erfolgen kommen wird.

Glücklich schätzen können sich die Düsseldorfer ob des Transfers von Fabian Giefer von Bayer Leverkusen. Der Torhüter hatte auch ein Angebot von Bayern München, entschied sich aber, bei der Fortuna um einen Stammplatz zu kämpfen - vorerst mit Erfolg: Beim 1:0 im Pokal in Burghausen bekam er den Vorzug vor Robert Almer.

Hoffnungsträger Fragezeichen
Goalgetter



GEWINNER & VERLIERER DER VORBEREITUNG

+ Ronny Garbuschewski
Der Mittelfeldspieler kam vom Chemnitzer FC zur Fortuna. Es war ein überraschender Transfer, ist Garbuschewski doch immerhin schon 26 Jahre alt. In der Vorbereitung bewies er aber, dass er Chancen auf einen Stammplatz hat.

+ Fabian Giefer
Der Torhüter ist die neue Nummer eins der Fortuna, verdrängte den Österreicher Robert Almer.

- Leon Balogun
Der Innenverteidiger kam von Werder Bremen, wo er immer wieder vor dem Sprung in die erste Mannschaft stand. Für einen Platz in der ersten Elf konnte er sich nun aber auch in Düsseldorf nicht empfehlen.

- Christian Weber
Der Abwehrspieler gehörte zu den Aufstiegshelden, spielt jetzt aber keine Rolle mehr und wurde ausgemustert.

Düsseldorfs voraussichtliche Aufstellung

TORHÜTER

Fabian Giefer


RECHTSVERTEIDIGER
INNENVERTEIDIGER
INNENVERTEIDIGER LINKSVERTEIDIGER

Tobias Levels

Stelios Malezas

Jens Langeneke

van den Bergh


DEFENSIVES MITTELFELD
DEFENSIVES MITTELFELD

Oliver Fink

Adam Bodzek



RECHTES MITTELFELD
LINKES MITTELFELD

Robbie Kruse

Axel Bellinghausen


STÜRMER
STÜRMER

Stefan Reisinger

Andriy Voronin

Düsseldorfer Wundertüte

Es ist ein schrecklich abgegriffener Ausdruck, aber er trifft zu: Fortuna Düsseldorf ist die Wundertüte der anstehenden Bundesliga-Saison. Am Spielsystem – Trainer Norbert Meier vertraut auf ein 4-4-2 mit oftmals einer hängenden Spitze – hat sich nichts geändert, ansonsten ist alles neu in Düsseldorf.

Der Erfolg der Fortuna wird davon abhängen, ob Spieler wie Voronin ihre sicher vorhandene Klasse abrufen können und Talente wie Dani Schahin und Gerrit Wegkamp zu Leistungsträgern werden. Klappt das nicht, ist der Weg zurück in die zweite Liga vorgezeichnet.

Die wichtigste Tugend, die die Düsseldorfer auf ihrem Weg zum Klassenerhalt abrufen müssen – um mehr geht es definitiv nicht -, ist Leidenschaft. Es waren auch vor dem Aufstieg weniger die großen spielerischen Momente, die zum Erfolg führten, als unbändiger Wille.

Um in der Bundesliga bestehen zu können, muss Fortuna stets über den Willen kommen. Fußballerisch werden sie mit den meisten Konkurrenten nicht mithalten können. Soviel lässt sich trotz des Wundertüten-Status' schon jetzt sagen.

ZIELSETZUNG

Es geht einzig und allein um den Klassenerhalt.

GOAL.COM-PROGNOSE

18 neue Spieler haben die Rheinländer nach dem Aufstieg verpflichtet, 13 haben den Verein verlassen. Da ist es naturgemäß schwierig, den Saisonverlauf zu prognostizieren. Am Ende sollte es knapp zum Klassenerhalt reichen, weil die individuelle Klasse mit Spielern wie Rafael, Voronin und Giefer groß genug ist.


Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!
Ob Bundesliga, 2. Liga oder Fußball International - Tippe jetzt online gegen Freunde und Kollegen in Deiner eigenen Tipprunde!


EURE MEINUNG: Was erwartet Ihr von Fortuna Düsseldorf in dieser Saison?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !