News Spiele

Hannover: Slomka bangt um Schmadtke-Verbleib

Hannover. Die Sportdirektorensuche beim 1.FC Köln geht weiter. Nachdem die Kandidaten Dietmar Beiersdorfer und Andreas Rettig schon seit längerer Zeit im Gespräch als Finke-Nachfolger sind, verdichten sich nach Sky Sport News HD immer mehr die Anzeichen, dass Hannover Manager Jörg Schmadtke auch ein Thema war.

Slomka in Sorge

So teilte 96-Manager Mirko Slomka mit: „Selbstverständlich haben wir Sorge, weil er ein hervorragender Manager ist.“ Vor allem durch seine privaten Kontakte ins Rheinland ist für den gebürtigen Düsseldorfer Schmadtke ein Engagement auf einem Managerposten bei den hiesigen Bundesligisten durchaus eine mögliche Option. Auch Slomka nimmt zu dem aufkommenden Gerücht klar Stellung: „Ich habe Sorge, dass da an dem Gerücht etwas dran ist. Wir sprechen schon darüber - aber er hat mir nicht gesagt, ob da etwas dran ist oder nicht", so erklärt der 44-Jährige.

Erfolgsmanager in Hannover

Nach Informationen von Sky Sport News HD hat es sogar schon ein Sondierungsgespräch zwischen Schmadtke und dem 1. FC Köln gegeben. Näheres ist jedoch noch nicht bekannt. Der 48-jährige ehemalige Bundesligatorwart arbeitete zwischen 2001 und 2008 als Sportlicher Leiter bei Alemannia Aachen, bevor er ab 2009 bei Hannover 96 diesen Posten übernahm. Nach der letztjährigen Europa-League-Qualifikation ist der diesjährige Einzug ins Europa-League-Viertelfinale für 96 der größte Erfolg in der jüngeren Vereinsgeschichte.

Es scheint aber noch immer so zu sein, dass Beiersdorfer die besten Karten auf den Job in Köln hat. Die kommenden Wochen werden zeigen, wer der neue starke Mann am Rhein wird. Eine leichte Aufgabe wird es so oder so nicht.

Eure Meinung: Wäre Jörg Schmadtke eine gute Wahl für den 1. FC Köln?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!