Hamburger SV: Gökhan Töre muss am Meniskus operiert werden

Der Türke in Diensten der Hamburger muss sich nach seiner Verletzung einer Meniskusoperation unterziehen.
Hamburg. Die Verletzung von Gökhan Töre aus dem Trainingsspiel des Hamburger SV gegen den FC Brügge muss operativ behandelt werden. Nach einer Kernspintomografie am Montagabend stellte sich heraus, dass eine Operation unumgänglich ist. Töre wird somit vier bis sechs Wochen ausfallen.

Fink wünscht Töre schnelle Genesung

Am Donnerstag wird Töre in Köln am linken Meniskus operiert. Töre war in der Hinrunde einer der besten Hamburger, umso schwerer wiegt nun seine Verletzung. Dementsprechend wünscht sich HSV-Coach Thorsten Fink eine schnelle Genesung des Offensiv-Spielers.

„Das ist sehr schade für den Jungen. Wir hoffen alle, dass er uns so schnell wie möglich wieder zur Verfügung steht und werden ihn bestmöglich dabei unterstützen“, so Fink gegenüber der offiziellen Klubhomepage.


Eure Meinung: Wer soll Töre beim HSV ersetzen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Transfermarkt LIVE! Alle Winterwechsel auf Goal.com!

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!