Perfekt! Thorsten Fink ist der neue HSV-Trainer

In den vergangenen Tagen verdichteten sich die Zeichen, dass der Schweizer Meister seinen Trainer zum Bundesligisten ziehen lässt. Und genau das ist jetzt geschehen.

Hamburg. Thorsten Fink ist der neue Trainer des Hamburger SV. Das bestätigte der ehemalige Bundesliga-Spieler und jetzige Coach des Schweizer Meisters FC Basel Sport1. „Ja, der Wechsel zum HSV ist perfekt“, sagte Fink, der in den vergangenen Tagen als einziger Kandidat der Hamburger für die Nachfolge von Michael Oenning übrig geblieben war. Um sich Zeit bei der Trainersuche zu verschaffen, hatte Sportdirektor Frank Arnesen kurzfristig auch den Job auf der Bank übernommen. Doch jetzt hat der HSV die langfristigere Lösung perfekt gemacht.

Alle News aus der Bundesliga bei Goal.com

Start schon am Wochenende?

Der Wechsel zurück in die Bundesliga hatte an der Freigabe des FC Basel gehangen, die inzwischen allem Anschein nach verkündet wurde. „Ich bin ab sofort nicht mehr Trainer des FC Basel“, sagte Thorsten Fink. Damit könnte er sofort seinen Dienst in der Hansestadt antreten und schon beim Bundesliga-Spiel gegen Freiburg am Sonntag auf der Bank sitzen, doch Fink wird erst am Montag in Hamburg erwartet. Am Wochenende coach Frank Arnesen damit das Team zum ersten und einzigen Mal.

Ablösesumme

In einer längeren Stellungnahme bestätigte auch der FC Basel die Trennung von Fink. „Fink selbst ließ gegenüber dem FCB keine Zweifel offen, dass ihn die Offerte des HSV sehr interessiere und schließlich, dass er sie annehmen möchte“, berichtet der Schweizer Klub. „Mit dem Hamburger SV, dem künftigen Arbeitgeber Finks, ist eine angemessene Ablösesumme vereinbart worden“, fügte Basel auf der Internetseite des Vereins hinzu.

Vertrag bis 2014

Im Laufe des Vormittags verkündete erwartungsgemäß auch der HSV den Wechsel und gab auch die Vertragsdetails bekannt. Demnach erhält Fink einen Vertrag bis zum Sommer 2014. „Thorsten Fink war mein Wunschtrainer. Er passt mit seiner Art zum HSV und zu unserer Philosophie. Er wird unsere Mannschaft besser machen und weiter entwickeln“, erklärte Sportdirektor Arnesen.

Eure Meinung: Was haltet Ihr von dieser Entwicklung?



Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !