FC-Japaner Tomoaki Makino beginnt Lauftraining

Nachdem in Kaiserslautern die Neuzugänge Eichner und Rensing zu überzeugen wussten, erhofft sich der 1. FC Köln viel vom neunen Japaner Makino.
(frd) Köln. Der Nationalspieler, der wegen einer Bänderverletzung vorzeitig Japan beim Asian Cup verlassen musste, absolvierte heute sein erstes Training für den 1. FC Köln. Dies bestätigten die Geißböcke auf ihrer Homepage.

Seit Samstag in Köln

Seit Samstag befindet sich Tomoaki Makino bereits in der Domstadt. Die Verletzungspause nutzt der 23-Jährige, um sich einzuleben am Rhein.
Mit ein wenig Glück könnte der Asiate gegen Monatsende bereits wieder so langsam einsatzfähig sein.

Andrezinho vertrat Brecko

Andrezinho vertrat in Kaiserslautern Miso Brecko, der wegen Schweinegrippe ausfiel. Der Brasilianer war nach vorne hin bemüht, zeigte aber deutliche Schwächen im Eins-gegen-eins mit Ivo Ilicevic.

Eure Meinung: Wird Makino die FC-Abwehr weiter stabilisieren können?