Luca Toni beim FC Bayern auf Abstellgleis?

Der millionenschwere Transfer von Stuttgarts Angreifer Mario Gomez zum FC Bayern, er scheint kurz vor dem Abschluss zu stehen (wir berichteten). Doch wenn Gomez nach München wechselt, was wird dann aus Luca Toni?

(en) München. Schließlich ist das Angriffsspiel des FC Bayern bislang voll und ganz auf Luca Toni zugeschnitten, selbst Deutschlands Nationalstürmer Miroslav Klose fungierte bisher meist als Zuarbeiter des Italieners.

Toni und Gomez? Das passt nicht

Doch Toni und Gomez zusammen? Das würde wohl kaum passen. Beide fungieren als zentrale Stoßstürmer, so dass sie sich im Strafraum die Bälle gegenseitig vom Fuß nähmen. Klose wie auch Bayerns Neuzugang Ivica Olic hingegen haben beide bereits nachgewiesen, ohne Qualitätsverlust auch auf den Flügeln eingesetzt werden zu können. Doch Toni und Gomez als Außenstürmer? Sie würden ihrer größten Stärke beraubt.

30 Mio. für Gomez?

Bei einer kolportierten Ablösesumme von 30 Mio. Euro, von der die Bild-Zeitung berichtet, wäre Mario Gomez im Bayern-Angriff vermutlich zunächst gesetzt - auch wenn der neue Coach Louis van Gaal bekanntermaßen nicht nach Namen aufstellt. Doch dass sich Weltmeister Toni ohne Murren auf die Bank setzt, ist fast ausgeschlossen. Schließlich macht der Goalgetter bereits bei einer vorzeitigen Auswechslung seinem Unmut Luft... Andererseits: Hat der deutsche Rekordmeister nicht gerade in der abgelaufenen Spielzeit gemerkt, wie wichtig es ist, auf allen Positionen doppelt besetzt zu sein? Nur drei Spitzenstürmer (Gomez, Klose, Olic) plus Nachwuchshoffnung Thomas Müller könnten daher für höchste Ansprüche zuwenig sein.

Torschützenkönig gleich im Premierenjahr

Tonis erste Saison nach seinem Wechsel 2007 vom AC Florenz nach München verlief bestens: Dank seiner fast ausnahmslos wichtigen Tore wurder er schnell „Mister 1:0“ genannt, mit 24 Treffern wurde er nicht nur Bundesliga-Torschützenkönig, sondern schoss die Bayern auch zum Double. Doch in dieser Saison lief es sowohl für ihn als auch für die Münchener nicht rund: Toni verlor seine bisherige Treffsicherheit („nur“ 14 Tore), der FC Bayern absolvierte eine titellose Saison.

Bei Blickpunkt Sport im Bayerischen Fernsehen erklärte Bayern-Manager Uli Hoeneß am Montagabend: „Wenn Mario (Anm.: Gomez) kommen würde, macht sich der eine oder andere vielleicht Gedanken.“ Ob dieser Satz auf Luca Toni gemünzt war?

Eure Meinung: Sollten die Bayern Luca Toni ziehen lassen, falls Mario Gomez kommt?