Bremen wird endgültig zum HSV-Schreck

Nun hat Werder Bremen den Nordrivalen Hamburger SV auch im dritten Wettbewerb entzaubert. Die Titelträume der Elbestädter in sämtlichen Bewerben sind in den letzten Wochen wie Seifenblasen zerplatzt. Der Spielverderber hat einen Namen: Werder Bremen!

(rr) Bremen. Mit großen Hoffnungen ist der Hamburger SV in das Saisonfinish gestartet, wollte endlich den ersten Titel seit 22 Jahren perfekt machen.

Drei Chancen dazu hatte man. Doch alle sind sie der Reihe nach geplatzt. Dem Aus im DFB-Pokal-Halbfinale nach Elfmeterschießen folgte selbiges in der Vorschlussrunde des UEFA-Cups. Und nach Spieltag 31 ist auch sicher: Der Deutsche Meister 2009 wird nicht Hamburger SV heißen!

Starke Saison endet ernüchternd

Der dreifache Titelträumer ist nicht irgendein Team, sondern der große Rivale im Norden: Werder Bremen! Das macht es für das Team des Niederländers Martin Jol umso bitterer.

Eine an sich grandiose Saison wird auf der Schlussgeraden doch noch zur puren Ernüchterung. Während Werder zwei Finals beiwohnt muss der HSV wieder einmal mit einer Saison ohne Finale und Titel Vorlieb nehmen.

Eure Meinung: Worin seht Ihr die Ursache am Einbruch der Hamburger?