News Spiele

Real Madrid hat Tottenhams Zokora im Visier

(tp) Madrid. Real Madrids Juande Ramos will sein Mittelfeld stärken. Dort fehlt Mahamadou Diarra wegen einer Knieverletzung möglicherweise die komplette Saison. „Der Spieler, der mich bei Tottenham am meisten beeindruckt hat, war Zokora.“

Seit 2006 bei den Spurs

Zokora wechselte 2006 für neun Millionen Euro von St. Etienne zu den Spurs nach London und fühlt sich dort offensichtlich noch pudelwohl. „Ich spiele in der stärksten Liga der Welt, also ist es nicht einfach noch etwas Besseres zu finden. Allerdings habe ich auch nie ein Geheimnis aus meinem Interesse gemacht, einmal in der La Liga spielen zu wollen“, erklärte der Nationalspieler der Elfenbeinküste.

Ramos nicht schuld an Spurs-Krise

Der 27-Jährige lobte noch mal seinen früheren Coach: „Juande Ramos war nicht schuld an den schlechten Ergebnissen von Tottenham, sondern wir Spieler.“ Mit dem Spanier als Trainer legten die Spurs in diesem Jahr den schlechtesten Saisonstart in der Vereinsgeschichte hin. Seitdem Harry Redkanpp dort das Runter vor einigen Wochen übernahm, geht es plötzlich wieder aufwärts…

Eure Meinung: Wäre Zokora die notwendige Verstärkung im Mittelfeld von Real Madrid?