thumbnail Hallo,

Fans von RWE haben die Opfer eines Hubschrauber-Unglücks verhöhnt. Es gab Plakate mit feindseligen Parolen gegen die verunglückten Polizisten. Der Verein ermittelt bereits.

Essen. Fans von Rot-Weiss Essen haben die Opfer eines Hubschrauberunglücks verhöhnt. Einige Zuschauer zeigten während eines Spiels in der Regionalliga gegen die zweite Mannschaft des 1. FC Köln (4:1) polizeifeindliche Plakate. Bei dem Unfall waren mehrere Polizisten zu Schaden gekommen, einer von ihnen erlag seinen Verletzungen.

„Wer hoch fliegt, fällt auch tief!! a.c.a.b.“ war laut einem Bericht von Der Westen auf dem rund 4,5 mal einen Meter großen Transparent der Stadionbesucher zu sehen. Das Akronym „a.c.a.b.“ steht für „All Cops are Bastards“.

Bei dem Hubschrauberunfall, der sich im Rahmen einer polizeilichen Großübung für Einsätze gegen Hooligans ereignete, war am vergangenen Donnerstag in Berlin ein Beamter ums Leben gekommen. Zudem wurden weitere Personen verletzt, zwei davon schwer.

Verein entschuldigt sich öffentlich

RWE-Sprecher Tim Dodt zeigte sich bestürzt über die feindseligen Plakate und bestätigte: „Wir ermitteln noch, wer dahinter steckt.“ Es drohen Stadionverbote und Anzeigen. Darüber hinaus erklärte der Verein am Montag auf seiner Homepage: „Bei allen Angehörigen der Unfallopfer von Berlin sowie bei allen zu Recht Empörten möchten wir uns als Verein Rot-Weiss Essen in aller Form entschuldigen.“

Die Verfasser des Plakates seien „feige und unreflektiert“ und das Banner spiegele „nicht ansatzweise die Einstellung von Rot-Weiss Essen und der großen Mehrheit seiner Fans wider.“

EURE MEINUNG: Was sagt Ihr zu den Verkommnissen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig