thumbnail Hallo,

EXKLUSIV – Während David Gill wegen eines möglichen Transfers bei Tottenham-Präsident Daniel Levy anklopfte, streben die „Spurs“ eine Vertragsverlängerung an.

Von Greg Stobart

London. Wie Goal.com in Erfahrung bringen konnte, hat sich Manchester United bei Tottenham Hotspur nach dem Kaufpreis von Gareth Bale erkundigt. Von den geforderten 70 Millionen Pfund, umgerechnet etwa 82 Millionen Euro, sind sie, gelinde gesagt, verblüfft.

Tottenham will wieder verlängern

Uniteds Vorstandsvorsitzender David Gill war wegen eines Transfers von Bale an Spurs-Präsident Daniel Levy herangetreten, um festzustellen, dass der 23-Jährige innerhalb der Premier League nur für eine Beinahe-Weltrekord-Ablösesumme wechseln würde.

Tottenham ist sogar darauf fokussiert, mit Bales Beratern einen neuen Vertrag auszuhandeln, der dem Waliser 150.000 Pfund (umgerechnet etwa 174.000 Euro) pro Woche einbringen soll und das Gehaltsgefüge des Klubs sprengen würde. Schon in den letzten drei Jahren wurde Bales Aufstieg mit je einem neuen Vertrag pro Jahr honoriert.

Wie Goal.com bereits letzte Woche enthüllte, hat Bale gegenüber seinen Freunden klargestellt, dass er im Sommer nicht wechseln müsse, sofern die Champions League erreicht werde.

Interesse auch im Ausland

Aufgrund seiner bis dato überragenden Saison, in der er wettbewerbsübergreifend bereits 21 Tore für die „Spurs“ erzielte, werden auch andere Top-Klubs wie Real Madrid, Manchester City und Bayern München mit ihm in Verbindung gebracht.

Der Waliser hatte in der Vergangenheit bereits sein Interesse bekundet, auch einmal im Ausland zu spielen, was auch ein Grund dafür ist, dass Real Madrid im Rennen um den 23-Jährigen in der Favoritenrolle bleibt. Womöglich müssen sich die „Königlichen“ jedoch noch bis 2014 gedulden.

In London ist man sich sehr sicher, dass man Bale noch mindestens eine weitere Saison halten kann, was sich auch in den geforderten 70 Millionen Pfund widerspiegelt. Angebote im Bereich von 60 Millionen Euro sollen sie bereits ausgeschlagen haben.

Bale war zwar beim Champions-League-Rückspiel zwischen Manchester United und Real Madrid als Gast im Stadion, wird einen Wechsel jedoch nicht erzwingen.

United an weiterem großen Transfer interessiert

Das Interesse von United wirft unterdessen Fragen bezüglich der Zukunft von Wayne Rooney auf. Laut Trainer Sir Alex Ferguson werde der Engländer jedoch definitiv bleiben.

Die „Red Devils“ scheinen auch an einem anderen ganz großen Transfer interessiert zu sein. Man hat bereits die Möglichkeit überprüft, Cristiano Ronaldo von Real Madrid zurückzuholen.

Der Portugiese wurde im Sommer 2009 für die Weltrekord-Ablösesumme von 94 Millionen Euro an die Spanier verkauft und lehnte bis dato eine Vertragsverlängerung ab. Dazu betonte er in mehreren Interviews, eine Rückkehr zu United nicht auszuschließen.


EURE MEINUNG: Wie viel ist Gareth Bale Eurer Meinung nach wert?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig