Guadalajara dominiert Barcelona im Testspiel: 1:4-Klatsche

Trotz früher Führung durch David Villa verliert der Champions-League-Sieger ein Testspiel mit 1:4 gegen Chivas de Guadalajara.

Miami. Chivas de Guadalajara hat den FC Barcelona am Mittwoch in einem Vorbereitungsspiel mit 4:1 besiegt. Guadalajara dominierte den Champions-League-Sieger vor allem in der zweiten Halbzeit, in der alle vier Tore für die Mexikaner fielen.

Frühe Führung nutzt nichts

70.000 Zuschauer verfolgten die Partie live im Stadion, in der Barcelona bereits nach vier Minuten durch David Villa in Führung ging. 1:0 lautete auch der Pausenstand, ehe Guadalajara in Hälfte zwei aufdrehte. Trotz der deutlichen Niederlage fand Barca-Trainer Pep Guardiola versöhnliche Worte: „Das Spiel war gut. Es gab viele Tore und viele Chancen. Für uns ist es eine Ehre und wir bedanken uns bei den Fans für die Unterstützung. Ich hoffe, dass wir in ein oder zwei Jahren wieder kommen können.“

Guardiola lobt Gegner

Marco Fabián de la Mora drehte mit einem Doppelpack in der 60. und 63. Minute das Ergebnis, ehe die eingewechselten Giovani Cassilas in Minute 71 und Jose Verduzco in der Nachspielzeit für den Endstand sorgten. „Ich bin von der Vorstellung von Chivas nicht überrascht. Der mexikanische Fußball ist sehr dynamisch und unterhaltsam“, lobte Guardiola, der unter anderem ohne seine Stars Lionel Messi, Xavi, Javier Mascherano und Daniel Alves auskommen musste.

„Unser Team schaffte es, seine Möglichkeiten zu nutzen”, resümierte Chivas Trainer Jose Luis Real. „Auch in der ersten Hälfe hatten wir Chancen. Ich war sehr stolz, dass wir nicht aufgegeben haben, selbst als die Chancen nicht verwandelt wurden.“

Was meint ihr: Ausrutscher oder Warnung? Ist Barcas Kader auch in der Breite gerüstet für die nächste Saison?