Kreuzbandriss bei Lee Wallace

Die schottische Nationalmannschaft hat sich den Last-Minute-Sieg gegen Liechtenstein (2:1) in der EM-Qualifikation teuer erkauft. Denn Abwehrspieler Lee Wallace zog sich im Spiel einen Kreuzbandriss zu.
(top) Glasgow. Lee Wallace wird aber natürlich nicht nur Schottland sehr fehlen, sondern in erster Linie natürlich seinem Verein Hearts of Midlothian. „Lee hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen und wird voraussichtlich sechs Monate ausfallen“, lautet die Meldung auf der Homepage des schottischen Erstligisten.

Verletzung im Quali-Spiel

„Wir wünschen ihm eine schnelle Genesung“, heißt es im Statement weiter. Die Hearts treffen in der schottischen Premier League am kommenden Wochenende auf Celtic Glasgow. Wallace hatte sich die Verletzung gegen Liechtenstein im Spiel der Euro-Qualifikation in der 55. Minute zugezogen.