Spielbericht WM-Qualifikation Afrika (C): Algerien - Ägypten

Algerien ist am Sonntag ein Überraschungscoup gelungen. Die Nordafrikaner gewannen 3:1 gegen Ägypten.
(ab) Algier. Eine böse Schlappe in der WM-Qualifikation musste am Sonntag Ägypten hinnehmen. In einem tollen Spiel unterlag der Afrika-Champion 1:3 gegen Algerien, das damit die Tabellenspitze der Gruppe C vor Sambia erobert hat (beide vier Punkte).

Matmour zur Führung


In der ersten Hälfte der Partie in Blida passierte nicht allzu viel, Tore fielen zunächst keine. Erst nach einer Stunde nahm das Spiel an Fahrt auf. Bundesligaprofi Karim Matmour von Borussia Mönchengladbach brachte Algerien in der 60. Minute mit 1:0 in Führung. Ägypten war geschockt, und musste nur vier Minuten später das zweite Tor hinnehmen. Abdelkader Ghezzal war erfolgreich.

Chancen gesunken


Und die Nordafrikaner ließen nicht locker. In der 77. Minute traf Rafik Djebbour schon zum 3:0. Ägypten hatte keine Chance mehr, erzielte kurz vor Schluss nur noch den Anschlusstreffer durch Mohamed Abo Treika. Ein böser Rückschlag für die Pharaonen, die auf die dritte WM-Teilnahme nach 1934 und 1990 hoffen.

Eure Meinung: Wie schätzt Ihr Ägyptens Chancen ein?