Donnerstag, 10. Juli 2014

Caption

Die Neuauflage des Klassikers zwischen Deutschland und Argentinien ist perfekt. Dem 7:1-Spektakel folgte am Mittwoch allerdings ein zäher Abend samt Negativstatistiken.

Caption

Torflaute folgte auf Torfestival. Der zweite Finalist fand sich im Elfmeterschießen, Argentiniens Torwart Romero wurde als Held des Abends gefeiert, die Niederlande sind raus.

Caption

Er war fast der Held dieser WM. Doch wieder scheiterte Arjen Robben kurz vor Schluss. Nach dem Aus mit der Elftal glaubt er fest an einen Finalsieg des DFB-Teams.

Caption

Der Bundestrainer blickt dem Finale gegen die Albiceleste voller Vorfreude entgegen und verspricht, gut vorbereitet ins Endspiel zu gehen.

Caption

Der Trainer der Albiceleste ist glücklich über den Einzug ins Endspiel. Er verspricht "100 Prozent" Einsatz und will im Finale gegen Deutschland den großen Coup landen.

Caption

Die Albiceleste entscheidet ein spielerisch schwaches und chancenarmes Halbfinale im Elfmeterschießen für sich. Matchwinner ist Keeper Romero mit zwei gehaltenen Strafstößen.

Mittwoch, 9. Juli 2014

Caption

Ein historischer Abend verdient eine historische Einordnung. BVB-Boss Watzke vergleicht das deutsche 7:1 mit den DFB-Sternstunden. Klopp freut sich für seine Dortmunder WM-Fahrer.

Caption

Der Sieg gegen die Selecao war auch ein Sieg gezielter Analyse des Gegners und einer perfekten Vorbereitung. Und er ist damit auch der Sieg von Urs Siegenthaler.

Caption

Deutschlands Gala gegen Brasilien lässt sich mit Zahlen kaum beschreiben. Dabei sind diese auch höchst beeindruckend: Die Opta-Facts zu einem historischen Abend.

Caption

Brasiliens Trainer muss die Verantwortung für die peinlichste Niederlage der großen Fußball-Nation übernehmen. Sogar das Maracanazo 1950 war nicht so schlimm.

Caption

Eine solche Partie hatte wohl niemand erwartet. Statt einem offenen Schlagabtausch hagelte es für überforderte Brasilianer ein Gegentor-Festival. So sah die Presse die Partien.

Caption

Für den brasilianischen Weltstar hat Götze das Zeug, selbst eine feste Größe im Fußball-Olymp zu werden. Seine eigene WM-Ausbootung enttäuscht ihn hingegen maßlos.

Caption

Der frühere Nationalspieler und Weltklassetorhüter findet für den Auftritt der Selecao beim Halbfinaldebakel drastische Worte. Er vermutet zu hohen Druck als Auslöser.

Caption

Nach dem historischen 7:1-Sieg Deutschlands gegen Gastgeber Brasilien, kam es in vielen Städten zu Ausschreitungen. Die Polizei behielt die Situation aber weitgehend unter Kontr...

Caption

Löws Mannschaft spielte sich gegen die Selecao regelrecht in einen Rausch, profitierte dabei aber auch von der Schwäche des Gegners. Nun gilt es, die Konzentration hochzuhalten.

Caption

Der Bundestrainer fordert Bodenständigkeit von seinen Spielern und mahnt zu Konzentration auf das WM-Finale. Bei der Selecao herrscht dagegegen tiefe Trauer.

Caption

Historisch, sensationell, überragend: Gnadenlos fegte die deutsche Elf um den glänzenden Toni Kroos Gastgeber Brasilien aus dem Turnier und steht im Finale.

Dienstag, 8. Juli 2014

Caption

Mit einem unfassbaren und historischen Kantersieg über Gastgeber Brasilien zieht die deutsche Elf ins Endspiel der Weltmeisterschaft ein.

Caption

Es war die Szene des Spiels und das Aus des brasilianischen Hoffnungsträgers. Auf der Webpräsenz von Kolumbiens 10er wurde diese Szene nun missbraucht.