thumbnail Hallo,

Bei einer Wahl von Sportjournalisten wurde Brasiliens Ausnahmetalent Neymar erneut zum „König Amerikas“ gewählt. Platz zwei belegte Ex-Bundesliga-Profi Paolo Guerrero.

Montevideo. Neymar bleibt auch weiterhin der „König Amerikas“. Dies ergab eine Wahl unter Sportjournalisten der Zeitung El Pais. Hinter dem Stürmer des FC Santos landete Paolo Guerreo von Corinthians, der zuvor in der Bundesliga unter anderem für den HSV spielte.

Neymar wiederholt seinen Erfolg

In jedem Jahr führt die uruguayische Zeitung El Pais die Wahl zum „König Amerikas“ durch und auch für das Jahr 2012 krönten sie den brasilianischen Ausnahmekönner. Die Sportjournalisten dürfen hierbei nur Spieler wählen, die auch selbst in Südamerika kicken, sodass zum Beispiel Weltfußballer Lionel Messi oder Stürmerstar Falcao nicht zur Wahl stehen.

Neymar setzte sich am Ende mit 199 von 438 abgegeben Stimmen durch und wiederholte seinen Erfolg aus dem Jahr 2011. Mit einem großen Rückstand von 50 Stimmen landete Guerrero auf Platz zwei, der im Dezember Corinthians zum Klub-WM-Titel schoss.

Zum Trainer des Jahres wurde Kolumbiens Nationaltrainer Jose Pekerman gewählt. Der Argentinier betreute unter anderem die Auswahl seines Heimatlandes bei der Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland, wo er im Viertelfinale gegen die Gastgeber nach Elfmeterscheißen ausschied.

EURE MEINUNG: Ist Neymar eine gerechte Wahl?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig