Entscheidung gefallen: Samuel Eto’o ist Afrikas Fußballer des Jahres

Der beste Fußballer Afrikas im Jahr 2010 steht fest. Samuel Eto’o gewinnt zum vierten Mal die Auszeichnung und verweist damit Asamoah Gyan und Didier Drogba auf die Plätze.

(thb) Kairo. Am Montagabend wurden im Intercontinental City Stars Hotel in Kairo die jährlichen Auszeichnungen des afrikanische Fußballverbandes CAF vergeben und Samuel Eto’o von Inter Mailand durfte sich dabei über den begehrtesten Preis freuen. Er ist Afrikas Spieler des Jahres 2010. Asamoah Gyan und Didier Drogba erhielten bei der Wahl weniger Stimmen als der Kameruner.

Der 29-jährige, der diese Woche als Goal.com World Player Of The Week ausgezeichnet wurde, gewinnt den Titel bereits zum vierten Mal – ein Rekord auf dem Kontinent. Trainer und Sportdirektoren aus 53 Verbänden nahmen an der Wahl teil und ließen sich von den Erfolgen des Inter-Stürmers beeindrucken: Serie A, Champions League, Supercoppa, Coppa Italia und Klub-WM.

Afrikas Elf des Jahres

Alle drei nominierten Spieler sind natürlich auch in der afrikanischen Elf des Jahres:  Didier Drogba (Elfenbeinküste), Wael Gomaa (Ägypten), Madjid Bougherra (Algerien), Taye Taiwo (Nigeria), Asamoah Gyan (Ghana), Kevin-Prince Boateng (Ghana), Ahmed Hassan (Ägypten), Ahmed El Mohamady (Ägypten), Andre Ayew (Ghana), Samuel Eto'o (Kamerun) und Vincent Enyeama (Nigeria)

Eure Meinung: Wer war für euch der beste Spieler aus Afrika?