Real Madrid: Zidane und Ramos kämpfen um Cristiano Ronaldo

Ramos, Ronaldo, Zidane, Real Madrid, 18062017
Getty Images
Der Abgang von Ronaldo bei Real scheint beschlossene Sache zu sein. Dennoch will Coach Zinedine Zidane den Kampf um seinen Star noch nicht aufgeben.

Direkt nachdem der Trainer von der Wechsel-Absicht von Cristiano Ronaldo gehört hat, soll er zum Telefon gegriffen und Cristiano Ronaldo angerufen haben. Der Coach will seinen Superstar unbedingt halten. Das berichtet die Marca.

Erlebe LaLiga live und auf Abruf auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Dabei ging es sowohl um die Veröffentlichung der News sowie die wahren Gründe hinter Ronaldos Entscheidung gegen Real.

Laut der Zeitung habe Zidane eine klare Botschaft an seinen Stürmer gesendet: Real kann noch viel mehr gewinnen und das Team würde CR7 aufgrund seiner Tore und seiner Sieger-Mentalität brauchen.

Zidane will ihn ungern ziehen lassen und über den Sommer weiter mit dem Star in Kontakt bleiben. Sollte das Thema bis zum Ende seines Urlaubs nicht geklärt sein, will er sich auch noch einmal persönlich mit CR7 treffen.

Zidane will Spieler nicht gegen ihren Willen halten

Wenn Ronaldo wirklich gehen will, wird ihm Zidane dem Bericht zufolge aber keine Steine in den Weg legen. Schon häufiger hatte der Coach betont, Spieler nicht gegen ihren Willen halten zu wollen.

Auch Sergio Ramos hat sich bei Ronaldo gemeldet und ihn gebeten, seine Entscheidung noch einmal zu überdenken. Ramos selbst stand schon einmal kurz davor, den Verein zu verlassen, blieb dann aber und gewann mit Madrid weitere Titel.

Schließen