Yaya Toure: Barcelona? "Würde keine Sekunde zögern"

Kommentare()
Yaya Toure wird ManCity verlassen und schließt eine Rückkehr zu seinem ehemaligen Klub FC Barcelona nicht aus.

Mittelfeldspieler Yaya Toure hat eine Rückkehr zum FC Barcelona nicht ausgeschlossen. "Wenn Barca anruft, würde ich keine Sekunde zögern", sagte der ehemalige Champions-League-Sieger, der im Sommer Manchester City verlässt, El Larguero. Er selbst könnte sich vorstellen, noch "ein oder zwei Jahre" zu spielen, fügte er hinzu.

Erlebe die Premier League live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Toure sprach auch über die Anfänge beim FC Barcelona, bei dem er mit seinem jetzigen City-Trainer Pep Guardiola schon zusammenarbeitete. "Wir hatten die gleiche Idee, Fußball zu spielen", verriet Toure.

Toure: "Habe Demut gelernt"

Das erste Mal trafen Guardiola und Toure im Jahr 2007 aufeinander. Toure war damals frisch aus Monaco nach Katalonien gewechselt. "Anfangs war es für mich schwierig", offenbarte der Ivorer. "Ich war 27 Jahre alt und fand mich teilweise in den wichtigen Spielen auf der Bank wieder", erklärte er.

Dennoch sei diese Zeit eine wichtige Lektion für ihn gewesen. "Ich habe Demut gelernt", so der mittlerweile 34-Jährige. "Rückblickend war das eine gute Erfahrung und ich habe dort auch gelernt, mich professioneller zu verhalten."

Nächster Artikel:
Türkei vor Umbruch nach Nations-League-Abstieg: "Das wird nicht einfach"
Nächster Artikel:
Verstorbener Juventus-Anhänger mit ungewöhnlichem letzten Wunsch: "Statt Blumen sendet mir lieber viele Tore von CR7"
Nächster Artikel:
Eintracht Frankfurts Marco Russ exklusiv über Bayern-Trainer Niko Kovac: "Er tut uns natürlich allen leid"
Nächster Artikel:
FC Bayern München: News und Transfergerüchte zum FCB - Gewinnbringender Verkauf von James?
Nächster Artikel:
BVB: News und Transfer-Gerüchte zu Borussia Dortmund - Götze und Weigl dürfen wohl gehen
Schließen