WM 2018: Ägyptens Mohamed Salah meldet sich vor dem Spiel gegen Russland fit

Kommentare()
Getty
Das Auftaktspiel sah Ägyptens Superstar Mohamed Salah nur von der Bank - gegen Russland soll jetzt alles anders werden.

Ägypten kann im zweiten WM-Gruppenspiel gegen Gastgeber Russland offenbar auf Superstar Mohamed Salah zählen. Der Stürmer hatte den Auftakt gegen Uruguay noch verletzt verpasst, gegen Russland dürfte er in der Startformation stehen.

Erlebe die Highlights aller WM-Spiele auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Wie die ARD berichtet, hat sich Salah für das zweite Gruppenspiel endgültig fit gemeldet - nachdem die Tage nach der Auftakt-Pleite gegen Uruguay im ägyptischen Lager wohl nicht ganz glatt verlaufen sind.

Wegen Salahs Schulter: Die Gerüchteküche brodelt

Vielmehr soll Salah sauer über die Entscheidung von Trainer Hector Cuper gewesen sein. Im Vorfeld der Partie hatte dieser einen Einsatz Salahs noch als nahezu sicher angekündigt, letztlich spielte er infolge seiner im Champions-League-Finale erlittenen Schulterverletzung aber doch nicht.

Cuper verteidigte sich anschließend: "Salah ist ein ganz wichtiger Spieler für uns, ohne Zweifel. Aber ob es mit ihm anders gelaufen wäre, kann man nicht mit Bestimmtheit sagen."

 

Darüber hinaus kocht in Ägypten die Gerüchteküche nur so. Salah habe im Training sein Shirt nur mit der Hilfe seiner Mitspieler über die lädierte Schulter ziehen können - manche befürchten, dass er bei der Endrunde gar nicht zum Einsatz kommen könnte.

Derweil hat sich auch Ehab Nasr, Ägyptens Botschafter in Moskau, inzwischen gegenüber der Zeitung Egypt Independent geäußert. Demnach sei die Moral innerhalb der Mannschaft vor dem kritischen Spiel gegen Russland komplett intakt, das habe er sich von den Verantwortlichen mehrfach bestätigen lassen.

Mehr zu Mohamed Salah, Ägypten und Russland bei der WM 2018:

 

Schließen