News Spiele
Frauen-Weltmeisterschaft

"Wir müssen unsere eigene Geschichte schreiben": Amandine Henry träumt vom WM-Titel

16:00 MESZ 24.05.19
Amandine Henry France 19012019
Der Frankreich-Star glaubt, dass die Zeit für ihr Team reif ist, es den Männer nachzumachen und vor eigenem Publikum Weltmeister zu werden.

Finale Vorbereitung auf eine Weltmeisterschaft im eigenen Land, das ist wohl der Traum aller Fußballer. Amandine Henry lebt gerade genau diesen Traum - und appelliert nun an junge Mädchen, immer ihre Träume zu verfolgen.

Als Autorin des Kinderbuchs Believe in Your Dream nimmt Henry ihre Verantwortung als Profisportlerin und Vorbild sehr ernst.

“Fußball ist alles für mich”, sagt sie. “Fußball ist mein Herz, mein Kopf, mein Körper. Einfach alles.”

“Ich habe dieses Buch geschrieben, weil es für mich wichtig ist, ein Vorbild für unsere Zukunft zu sein”, schiebt sie hinterher. “Als ich jung war, hätte ich gerne die Meinung von älteren Spielern gehabt. Ich hoffe, dass mein Buch dabei helfen kann.”

Jetzt liegt ihr Fokus aber auf der Gegenwart - sie präsentiert ihr Land im Sommer 2019 bei der Frauen-Weltmeisterschaft, welche ich neun Städten Frankreichs ausgetragen wird.

Dabei werden sie natürlich den Erfolg der Männer im Hinterkopf haben, welche 2018 in Russland den WM-Titel gewannen.

“Hugo Lloris hat mir von dieser riesigen Erfahrung erzählt”, verrät Henry. Kapitän Lloris durfte nach einem 4:2-Sieg gegen Kroatien letztlich den Pokal in die Höhe recken.

“Wir müssen unsere eigene Geschichte schreiben, dennoch sind sie ein gutes Vorbild, dem wir möglichst folgen sollten”, macht sie deutlich.

Die Mittelfeldspielerin war bereits bei der WM 2015 im Aufgebot, als man im Viertelfinale gegen Deutschland im Elfmeterschießen scheiterte.

Trotz dieser Enttäuschung für Frankreich war Henry mit Abstand die leistungstechnisch beste Spielerin ihres Teams. Sie erhielt den silbernen Ball, welcher an die zweitbeste Spielerin des Turniers vergeben wird. Nun will sie noch erfolgreicher sein.

Auf Klubebene hat die 29-Jährige schon groß abgeräumt, zehnmal konnte sie mit Olympique Lyon die Liga gewinnen, fünf Champions-League-Titel zusätzlich sprechen für sich.

Die Saison 2016/17 verbrachte sie in den USA bei den Portland Thorns, wo sie die NWSL Championship gewinnen konnte. Danach ging es für sie zurück nach Lyon und holte dort sofort das Triple.

Eine Frau mit Gewinner-Mentalität und besessen von Fußball - wegen Henry gehört Frankreich für viele Experten und Fans zu den Titelkandidaten. Es wäre die fehlende Trophäe in ihrer Vitrine.

Amandine Henry sprach bei einem Nike-Event zur Frauen-WM in Paris.