Kult-Stürmer Will Grigg: "Song war gigantisch, aber ..."

Kommentare()
Getty Images
Grigg äußert sich nach dem Achtelfinal-Aus seiner Mannschaft gegen die Waliser zu dem Hype um seine Person. Außerdem lobt er die Fans und verrät, wo er das EM-Finale schaut.

Der nordirische Stürmer Will Grigg, der bei der EM in Frankreich durch einen Fangesang Kultstatus erlangt hat, äußerte sich nach dem Turnier-Aus seiner Mannschaft zu dem Hype um seine Person. Außerdem lobte er die Fans und verriet, was er während des EM-Finals tut.

"Die Fans bei dieser EURO waren bisher fantastisch", sagte Grigg am Samstagabend in der Mixed Zone des Parc des Princes in Paris. Besonders der "Will Grigg's on fire"-Fangesang der nordirischen Fans hatte in den vergangenen Wochen europaweit Kultstatus erlangt. Und das, obwohl Grigg keine Minute Einsatzzeit bei der EM erhielt. 

"Der Song war gigantisch, am Ende des Tages bin ich aber ein professioneller Fußballer und möchte spielen. Das war eine schwierige Situation für mich", erklärte Grigg, wie er sich während des Turniers fühlte. 

Auf die Frage, ob er sich Einsatzzeiten bei der EM ausgerechnet hatte, sagte er enttäuscht: "Ja, schon." Dennoch nehme er viel Positives aus der EM mit, vor allem für das Team: "Auch, wenn wir gerade alle enttäuscht sind, war es eine tolle Erfahrung. Ich hoffe, ich kann noch einmal bei einer EM dabei sein."

Wo er das Finale schauen wird, ließ er aber noch offen: "Ich werde im Urlaub sein und mir das Spiel dort auf jeden Fall anschauen. Wo und wie, weiß ich aber noch nicht."

Schließen