Wie oft wurde England Weltmeister und wie oft standen die Three Lions im WM-Finale?

Harry Kane Gareth Southgate England World Cup 2018

England greift bei der WM 2018 in Russland nach dem WM-Titel und trifft im Halbfinale auf Kroatien. Dabei geht es für England um nicht weniger als den erst zweiten Einzug in ein WM-Finale der Historie. 

England vs. Kroatien im TV und LIVE-STREAM: Alle Infos

Ein ganzes Land träumt vom Titel, in den Sozialen Medien macht der Terminus "It's Coming Home" die Runde, bezugnehmend auf die Tatsache, dass der Fußball in England erfunden wurde. 

Goal wirft einen Blick auf die bisherigen Weltmeisterschaften der Three Lions. Wie oft wurden die Briten bereits Weltmeister und wer stand damals im Kader?


Wie oft war England schon Weltmeister? 


Die englische Nationalmannschaft wurde bisher erst ein einziges Mal Weltmeister - und das vor weit über 50 Jahren. 1966 setzten sich die Briten im Finale gegen Deutschland durch und siegten im heimischen Wembley-Stadion mit 4:2. 

Geschichte schrieb damals im Endspiel das ikonische Wembley-Tor von Geoff Hurst. Nach dem Schuss des englischen Stürmers prallte der Ball von der Latte auf die Linie, Schiedsrichter Gottfried Dienst entschied auf Tor und England gewann. 

England mit Mühe ins WM-Finale gegen Deutschland

Der Weg zum Titel war damals alles andere als mühelos. In der Gruppe A spielte man zum Auftakt gegen Uruguay 0:0. Es folgten zwei 2:0-Siege gegen Mexiko und Frankreich und der Gastgeber stand im Viertelfinale, in dem man Argentinien mit 1:0 besiegte. 

Im Halbfinale schaltete England Portugal um Superstar Eusebio aus und stand im Finale, wo man auf die BRD traf. Nachdem Wolfgang Weber in der 90. Minute ausgeglichen hatte, entschied Hurst das Spiel in der Verlängerung mit einem Doppelpack und machte England zum ersten und bisher einzigen Mal zum Weltmeister. 

Geoff Hurst goal England West Germany World Cup 1966Getty

Wer waren 1966 die Stars bei England und wer 2018?


Goal wirft einen Blick auf die Stars der englischen Nationalmannschaft im WM-Titel-Jahr 1966 und im Jahr 2018. 

Die England-Stars bei der WM 1966

Im Tor stand damals mit Gordon Banks einer der besten Torhüter der Welt. In der Abwehr überragte der elegante Kapitän Bobby Moore alles. Auch er zählte damals zu den Besten der Welt, spielte für den englischen Erstligisten West Ham United. 

Im Mittelfeld zog Bobby Charlton die Fäden, ebenfalls als einer der Besten auf seiner Position. Im Sturm wirbelten Alan Ball, Geoff Hurst und Roger Hunt. Trainiert wurde der Weltmeister von Alf Ramsey, der aufgrund des Titels bis heute Legendenstatus hat. 

Die England-Stars bei der WM 2018

Im Jahr 2018 stehen erneut einige Ausnahmespieler im Kader, den Gareth Southgate berufen hat. Im Sturm brilliert Kapitän Harry Kane, im Mittelfeld sein Tottenham-Teamkollege Dele Alli. Southgate setzt auf eine Dreierkette, bestehend aus John Stones, Kyle Walker (beide Manchester City) und Harry Maguire (Leicester City). 

Im Mittelfeld spielen neben Alli Ashley Young, Jesse Lingard (beide Manchester United), Jordan Henderson (FC Liverpool) und Raheem Sterling (Manchester City). Im Tor steht der bei der WM bisher überragende Jordan Pickford (FC Everton).

Harry Kane Gareth Southgate England World Cup 2018

Wie oft stand England schon im WM-Finale?


Der Einzug Englands ins WM-Finale 2018 ist tatsächlich der erst zweite nach 1966 in der Historie der Three Lions. Das von 1966 abgesehen beste Ergebnis war die WM 1990, als man das Spiel um Platz drei mit 1:2 verlor. 

Man erreichte zudem einige Male das Viertelfinale. So etwa in den Jahren 1954, 1962, 1970, 1986, 2002, 2006. Bei der WM 2014 war schon in der Gruppenphase Schluss. 

Mehr zu England und der WM 2018: