Wie der FC Bayern München mit Leon Goretzka spielen könnte

Kommentare()
Goal
Leon Goretzka erhöht die Flexibilität bei Bayern München. Goal zeigt vier Varianten, wie der Rekordmeister mit dem Neuzugang auflaufen könnte.


HINTERGRUND

Nach langem Ringen wurde die Transfer-Akte des Leon Goretzka am Freitag geschlossen . Der Mittelfeldspieler, mit 22 Jahren einer der vielversprechendsten Spieler des deutschen Fußballs, wechselt nicht zum FC Barcelona und bleibt nicht beim FC Schalke 04, sondern spielt ab der Saison 2018/19 beim FC Bayern München

An der Isar wird er sich in einen Premium-Kader voller Top-Stars einreihen. Goal wirft einen Blick auf den möglichen Platz Goretzkas in der bayrischen Startelf. 


Variante 1: Achter in einem 4-1-4-1 (4-3-3)

GFX Bayern Münnchen Goretzka

Die wahrscheinlichste, weil gängigste und optimal auf Goretzkas spielerisches Repertoire ausgerichtete Variante wäre wohl ein 4-1-4-1 (beziehungsweise 4-3-3) mit dem Noch-Schalker auf der halbrechten Achterposition. Vor der Viererkette würde Javi Martinez als alleinige Sechs fungieren, in der Schaltzentrale könnten James und Goretzka ein offensivstarkes Kreativ-Gespann bilden. 

Halblinks der Kolumbianer als technisch starker Spielgestalter, der Angriffe initiiert und durch hervorragendes Positionsspiel das offensive Hirn des Rekordmeisters darstellt. Goretzka als dynamisches Pendant mit einer Mixtur aus Lücken reißenden Läufen in die Spitze und Strategen-Posten im Münchner Passspiel. Wie in der aktuellen Spielzeit würden hier Arjen Robben, Robert Lewandowski und Kingsley Coman oder Franck Ribery das offensive Dreiergespann bilden. Für Arturo Vidal, der den Verein nach Goretzkas Wechsel im Sommer verlassen könnte, wäre in dieser Variante ebenso wenig Platz wie für Thiago Alcantara und Thomas Müller.

Dank der hohen Flexibilität könnten allerdings sowohl Thiago (für James) als auch Müller (für Robben oder Lewandowski) in die Mannschaft rücken. Gleiches gilt in allen Varianten für die diesjährigen Neuzugänge Sebastian Rudy (defensives oder zentrales Mittelfeld), Corentin Tolisso (zentrales, offensives oder (halb-)rechtes Mittelfeld) und, sofern kommende Saison noch beim FCB, Vidal (zentrales Mittelfeld).


Variante 2: Sechser in einem 4-1-4-1

GFX Bayern Münnchen Goretzka  
Wenn es nicht gerade in der Champions League gegen offensivstarke Mannschaften wie Real Madrid, den FC Barcelona oder Paris Saint-Germain geht, wäre auch eine (noch) mutigere Ausrichtung denkbar.

Hier würde Goretzka die Martinez-Rolle als alleiniger Sechser einnehmen. Im Gegensatz zum Spanier ist der Confed-Cup-Sieger schneller und denkt offensiver. In diesem Modell würden Goretzkas strategische Fähigkeiten als Bindeglied zwischen Defensive und Offensive zum Tragen kommen. Um mega-tiefstehende, sich einigelnde Gegner mürbe zu spielen eine interessante Variante mit mehr Tempo und Zug zum Tor. 


Variante 3: Halbrechtes Mittelfeld in einem flachen 4-4-2

GFX Bayern Münnchen Goretzka  
Will der FCB das Zentrum stärken und den Flügelfokus sowie die Abhängigkeit von Robben und Ribery aufbrechen, wäre ein flaches 4-4-2 mit im eigenen Ballbesitz hoch stehenden Außenverteidigern möglich.

Goretzka könnte in diesem Fall die halbrechte Außenposition besetzen, sein Pendant wäre James. Das Zentrum wäre defensiv verdichtet und stabiler als bei jeder anderen Variante, gleichzeitig könnten die Bayern in der Offensive mit ihren hervorragenden Technikern ein schnelles Kurzpassspiel aufziehen.

Artikel wird unten fortgesetzt

Auch Müller könnte in dieser Variante eine (vorzugsweise die rechte) Halbposition besetzen. Goretzka indes wäre aufgrund seiner Vielseitigkeit auch dazu in der Lage, die Martinez-Position auf der Doppelsechs neben Thiago einzunehmen, sofern eine offensivere Ausrichtung in diesem System gewünscht wäre.


Variante 4: Zentrales Mittelfeld in einem 3-4-3

GFX Bayern Münnchen Goretzka  
Je nachdem, wer in der Saison 2018/19 Trainer beim FC Bayern ist, bestünde als vierte Variante die Möglichkeit einer Dreierkette mit Niklas Süle, Jerome Boateng und Mats Hummels.

Goretzka würde hier die rechte Position im zentralen Mittelfeld einnehmen. Sein Nebenmann wäre Thiago oder Javi Martinez. 

Nächster Artikel:
Flugzeug mit Emiliano Sala an Bord verschollen - wenig Hoffnung auf Überlebende
Nächster Artikel:
Horacio Sala: "Niemand hat mich angerufen!" Vater von verschollenem Stürmer erhebt Vorwürfe
Nächster Artikel:
Revolution bei Huddersfield Town! Nur drei U-Teams und wohl keine Europacup-Zulassung
Nächster Artikel:
Flugzeug mit Emiliano Sala an Bord verschollen - wenig Hoffnung auf Überlebende
Nächster Artikel:
Zlatan Ibrahimovic rät Harry Kane zu Wechsel: Tottenham nur ein "normaler" Klub
Schließen