News Spiele
Mit Video

Werder Bremen droht offenbar Insolvenz und Punktabzug

17:55 MESZ 13.05.21
Werder Bremen Fans Fahnen
Die finanzielle Situation bei Werder Bremen ist offenbar dramatisch. Den Werderanern droht angeblich die Insolvenz und ein Punktabzug.

Die ohnehin prekäre finanzielle Situation von Werder Bremen hat sich während der Corona-Pandemie deutlich verschlechtert. Womöglich droht dem Bundesligisten nun sogar ein Punktabzug.

Das berichtet der Weser-Kurier. Das Blatt zitiert aus einem Wertpapierprospekt, das offen von einem Insolvenzrisiko der Werderaner spricht. Außerdem sei in dem Prospekt von einem Fehlbetrag von mehr als 30 Millionen Euro, der nicht durch Eigenkapital gedeckt wird, die Rede.

Werder Bremen: Fehlbetrag allein in der Hinrunde von 17 Millionen Euro

Alleine in der Hinrunde der laufenden Saison habe Werder mehr als 17 Millionen Euro verloren, heißt es weiter. Diesen Fehlbetrag wolle Bremen allerdings auf unter 13 Millionen Euro begrenzen. Das soll durch den Klassenerhalt, Transfereinnahmen, Anleihen sowie Verzichte auf Erstattungen der Dauerkartenbesitzer gelingen.

Aufgrund der hohen finanziellen Defizite sei nun sogar der Erhalt der Lizenz für die kommende Saison in Gefahr. Im schlimmsten Fall droht den Bremern laut Weser-Kurier "ein Punktabzug von sechs Punkten mit sofortiger Wirkung".

Hoffnung macht dem SVW die angebotene Mittelstandsanleihe, die ab kommendem Montag auch von Privatanlegern erworben werden kann. Über die Anleihen wollen die Bremer wohl zwischen 20 und 30 Millionen Euro einnehmen.