News Spiele
Bundesliga

Werder: Baumann will Serge Gnabry mit einer Gehaltserhöhung halten

12:22 MESZ 12.05.17
Serge-Gnabry 01212017
Zuletzt saß Gnabry nur auf der Bank. Das hat dem Offensivspieler offenbar gar nicht gepasst. Trotzdem will ihn Baumann von einem Verbleib überzeugen.

Serge Gnabry hat sich seit seinem Wechsel vom FC Arsenal zu Werder Bremen prächtig entwickelt. Deshalb soll es einige Interessenten für den Offensivspieler geben. Sportdirektor Frank Baumann will ihn aber an der Weser halten und bietet Gnabry wohl einen Vertrag mit verbesserten Konditionen.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

"Natürlich will man so einer Entwicklung eines Spielers immer Rechnung tragen", erklärte Baumann gegenüber der Kreiszeitung Syke. "Wir wissen, was wir an Serge haben, und wollen, dass er möglichst lange für uns spielt. Wir sind daran interessiert, sein Gehalt den Leistungen anzupassen."

Dennoch gibt es viele Interessenten. Neben Dortmund und Leipzig soll auch 1899 Hoffenheim ein Auge auf Gnabry geworfen haben. Bei allen drei Vereinen könnte der Nationalspieler im Normalfall in der kommenden Saison in der Champions League spielen. Auch deshalb hat er sich bislang nicht klar positioniert.

Überraschenderweise hat Gnabry nach seiner Rückkehr von einer Verletzung nicht gleich wieder einen Platz in der ersten Elf von Alexander Nouri bekommen. Das soll Gnabry aber überhaupt nicht gepasst haben. Sein Trainer spielt die Situation herunter. "Serge ist ein außergewöhnlicher Spieler. Er ist immer ein Kandidat für die Startelf", so Nouri. "Das Verhältnis zwischen uns ist sehr gut."

Gnabry erzielte in der laufenden Spielzeit bereits elf Tore für die Hanseaten und zählt damit zu den besten Angreifern seiner Mannschaft.