FIFA-Weltfußballer: Bundestrainer Joachim Löw wählt Luka Modric, Manuel Neuer stimmt für Eden Hazard

Kommentare()
Getty
Luka Modric hat die Wahl zum Weltfußballer gewonnen. Eine der Stimmen kam auch von Jogi Löw, während Manuel Neuer sich für Eden Hazard entschied.

Bundestrainer Joachim Löw hat bei der Wahl des Weltfußballers des Jahres für den späteren Sieger Luka Modric gestimmt. Wie aus der von der FIFA veröffentlichten Liste hervorgeht, sah Löw den kroatischen Vize-Weltmeister vor dem Franzosen Kylian Mbappe und dem Belgier Eden Hazard.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Nationalmannschafts-Kapitän Manuel Neuer vergab derweil fünf Punkte an Hazard, drei an Modric und einen an Weltmeister Raphael Varane.

Kein deutscher Spieler in der Vorauswahl der FIFA

Modric hatte mit 29,05 Prozent der Stimmen letztlich deutlich vor dem portugiesischen Superstar Cristiano Ronaldo (19,08) und dem Ägypter Mohamed Salah (11,23) gesiegt und war deshalb am Montagabend in London erstmals mit der höchsten individuellen Auszeichnung im Profifußball geehrt worden.

Deutsche hatten in diesem Jahr erwartungsgemäß nicht zu den zehn Spielern der Vorauswahl der FIFA gehört. Löw hatte in der Vergangenheit oft für seine eigenen Spieler gestimmt.

Mehr zu FIFA The Best:

Schließen