Weg zum BVB frei? Anthony Modeste soll Vertrag bei Tianjin Quanjian aufgelöst haben

Kommentare()
Getty Images
Kehrt Anthony Modeste nach Deutschland zurück? Der Franzose hat offenbar seinen Vertrag in China bei Tianjin Quanjian aufgelöst.

Anthony Modeste hat offenbar seinen Vertrag bei Tianjin Quanjian mit sofortiger Wirkung aufgekündigt. Wie die Bild am Sonntag berichtet, möchte der Franzose China bereits nach einem Jahr wieder verlassen.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

"Es gibt kein Zurück mehr“, wird der ehemalige Kölner zitiert. Erst 2017 hatte er die Domstadt für 30 Millionen Euro Richtung Quanjian verlassen. Nun wird er mit einer Rückkehr nach Deutschland in Verbindung gebracht.

Anthony Modeste: "Dortmund ist ein toller Verein"

Grund für die Kündigung sind dem Bericht zufolge ausstehende Zahlungen von insgesamt 30 Millionen Euro, die der Klub dem Spieler noch schulden soll. Modeste ist deswegen auch bereits bei der FIFA vorstellig geworden. Der Weltverband sollte laut AFP zwischen dem Verein und dem 30-Jährigen vermitteln.

Ein möglicher Interessent soll Medienberichten nach Borussia Dortmund sein. Modeste sagt zu den Gerüchten: "Dortmund ist ein toller Verein. Aber meine große Liebe gehört Köln." Da er nun vertragslos ist, kann jeder Verein den Stürmer ablösefrei verpflichten. 

Mehr zu Anthony Modeste und dem BVB:

Nächster Artikel:
BVB-Moments: Goal und Opel verlosen ein Dortmund-Trikot
Nächster Artikel:
Serie A: Milan landet glücklichen Sieg in Genua
Nächster Artikel:
DAZN Programm: Alle Übertragungen im LIVE-STREAM in der Übersicht
Nächster Artikel:
Hannover 96: Kind nennt Berichte über Trennung von Breitenreiter "Spekulationen"
Nächster Artikel:
FC Barcelona: Kevin-Prince Boateng vor Wechsel - alle News und Gerüchte
Schließen