Wechsel zu RB Leipzig? Sebastian Rudy soll sich schon das Trainingsgelände angeschaut haben

Kommentare()
Getty
RB ist wohl an einer Verpflichtung von Rudy interessiert. Der soll bereits vor Ort gewesen sein und sich das Gelände der Sachsen angeschaut haben.

Mittelfeldspieler Sebastian Rudy vom FC Bayern München hat sich scheinbar das Trainingsgelände des Bundesligarivalen RB Leipzig angesehen. Entgegen der jüngsten Beteuerungen von RB-Trainer Ralf Rangnick scheint ein Wechsel von Rudy nach also Leipzig möglich zu sein.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Wie die Leipziger Volkszeitung berichtet, soll der Nationalspieler vergangenen Freitag in Leipzig gewesen sein, um sich vor Ort einen Eindruck vom Vereinsgelände der Sachsen zu verschaffen.

Rangnick ordnete Transfer ursprünglich als "wenig wahrscheinlich" ein

Die Sport Bild hatte Anfang August zunächst vom Leipziger Interesse an dem defensiven Mittelfeldspieler und einer ersten Kontaktaufnahme berichtet. Nach dem Abgang von Naby Keita ist Leipzig noch auf der Suche nach einem Neuzugang für das zentrale Mittelfeld.

Trainer Ralf Rangnick ordnete einen möglichen Transfer daraufhin als finanziell nicht machbar ein und bezeichnete eine Verpflichtung als "wenig wahrscheinlich".

Rudy würde wohl bei einem Wechsel rund 20 Millionen Ablöse Euro kosten, laut dem kicker sei ein einjähriges Leihgeschäft mit anschließender Kaufoption die naheliegendste Variante.

Mehr zu RB Leipzig, dem FC Bayern und Sebastian Rudy:

Schließen