BVB-Boss Watzke: "Bayern oft genug besiegt"

Kommentare()
Getty Images
Das deutsche CL-Duell bleibt Dortmund und Bayern vorerst erspart - BVB-Boss Watzke ist froh darüber. Doch nicht etwa, weil er davor Angst hätte.

Im Viertelfinale der Champions League hätte es zum deutschen Duell kommen können. Doch der FC Bayern trifft stattdessen auf Real Madrid, Borussia Dortmund bekommt es mit dem AS Monaco zu tun. BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke ist froh darüber - und drückt den Münchnern sogar die Daumen.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

"Wir hätten keine Angst gehabt, gegen die Bayern zu spielen, da wir sie in den vergangenen fünf Jahren oft genug besiegt haben", stellte Watzke in der Sport Bild klar, fügte allerdings hinzu: "Für Fußball-Deutschland wäre das aber eine Katastrophe gewesen. Monaco ist ein gutes Los, wobei hierzulande viele noch unterschätzen, wie stark dieses Team wirklich ist. Die Chancen stehen 50:50."

Wenn er dann das Duell zwischen dem FC Bayern und Real Madrid am Fernsehen verfolgt, hofft der BVB-Boss gar auf ein Weiterkommen der Münchner: "Ich drücke international immer den deutschen Teams die Daumen. Auch wenn ich mit Real-Präsident Florentino Perez befreundet bin, ist mir die UEFA-Fünfjahreswertung aus deutscher Sicht sehr wichtig."

Schließen