Videobeweis: Bayern-Trainer Jupp Heynckes spricht sich für Veränderungen aus

Kommentare()
Getty
Der Videobeweis führt wöchentlich zu Diskussionen. Bayern-Trainer Heynckes würde den Offiziellen am Monitor gerne direkt an der Seitenlinie haben.

Auf der Suche nach der perfekten Umsetzung des Videobeweises könnte sich Trainer Jupp Heynckes vom deutschen Rekordmeister Bayern München auch die Abschaffung des Kölner Kontrollzentrums vorstellen. "Für mich wäre es richtig, wenn ein vierter Offizieller an der Seitenlinie an einem Monitor sitzt und nur bei groben Verstößen eingreift", sagte der 72-Jährige am Freitag.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Seit der Einführung des "VAR" kommt es immer wieder zu teilweise heftigen Diskussionen. Heynckes selbst sei zwar geduldig, "aber so wie es jetzt ist, ist es schlecht und negativ für den Fußball", sagte er: "So ist in Köln ein Oberschiedsrichter, aber der Schiedsrichter auf dem Platz muss der Boss sein."

Durch den Einsatz des Videobeweises komme es nach einem aberkannten Tor beispielsweise "oft zu einem Bruch der Gefühle", bemängelte Heynckes: "So ist es auch für die Fans unnattraktiv."

Lest auch: Manuel Neuer arbeitet weiterhin auf seine Rückkehr hin

Schließen