Vidal verrät: Das sagte Bravo vor dem Elfmeterschießen

Kommentare()
Getty
Der Keeper von Manchester City war mit seinen Paraden im Elfmeterschießen der Held des Spiels. Arturo Vidal verrät, was Bravo davor zum Team sagte.

Nach spannenden 120 Minuten zwischen Portugal und Chile im Halbfinale des Confed Cups, musste eine Entscheidung vom Elfmeterpunkt her. Dort avancierte der chilenische Keeper Claudio Bravo zum umjubelten Helden, als er alle drei Strafstöße der Portugiesen entschärfte. Nun verrät Teamkollege Arturo Vidal, dass der Torhüter vor dem Elfmeterschießen seine Paraden angekündigt hatte.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

"Claudio ist herausragend. Er sagte uns, dass er zwei oder drei halten wird", so der Bayern-Spieler bei ESPN. "Man konnte von Anfang an sehen, dass diese Mannschaft in schwierigen Zeiten Engagement im chilenischen Herzen trägt.

Angebliches Bayern-Transferziel Leandro Paredes: Doch mehr Pirlo als Riquelme

Bravo spielte verletzt

Matchwinner Bravo war nach dem Spiel sehr bescheiden und gab zu, dass er etwas angeschlagen ist: "Ich fühle mich, wie ich mich immer fühle. Ich bin eine ausgewogene Person. Ich habe mich verletzt und darum hatte ich nicht das gewohnte Tempo in meinem Spiel. Trotzdem bleibe ich immer ruhig, denn es war ein wichtiges Spiel für uns. Wir schreiben unser erfolgreiches Jahr fort und sind froh, im Finale zu stehen."

Der Gegner der Chilenen für das Endspiel wird am Donnerstag im zweiten Halbfinale zwischen Deutschland und Mexiko ermittelt.

Schließen