VfL Wolfsburg vs. Eintracht Frankfurt: TV, LIVE-STREAM, Aufstellungen, Highlights, LIVE-TICKER - alles zur Bundesliga-Übertragung

Kommentare()
Getty Images
Am 30. Spieltag der Bundesliga ist Frankfurt in Wolfsburg gefordert. Wir erklären Euch, wie Ihr die Partie heute im TV und LIVE-STREAM sehen könnt.

Am 30. Spieltag der Bundesliga empfängt der VfL Wolfsburg vor heimischem Publikum Eintracht Frankfurt. Anstoß der Partie ist am Montag um 20.30 Uhr in der Volkswagen Arena in Wolfsburg.

Die Highlights von Wolfsburg gegen Frankfurt auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Im Rennen um die Teilnahme an der Europa League können die Hausherren nach der Niederlage (0:2) in Leipzig jeden Punkt gebrauchen.

Derzeit steht Wolfsburg auf dem neunten Platz, Leverkusen (45) und Bremen (46) sowie Hoffenheim und somit der angestrebte sechste Rang sind jedoch in unmittelbarer Reichweite.

Eintracht Frankfurt konnte derweil in der Europa League gegen Benfica Lissabon zuletzt einen weiteren Erfolg verbuchen und das Ticket für das Halbfinale lösen. Da rückte die Niederlage gegen den FC Augsburg in der Bundesliga am letzten Wochenende in den Hintergrund.

Der VfL Wolfsburg empfängt Eintracht Frankfurt: In diesem Artikel erklären wir Euch, wie Ihr die Partie heute live im TV und LIVE-STREAM sehen könnt. Zudem informieren wir Euch über die Aufstellungen beider Teams sowie mögliche LIVE-TICKER.


VfL Wolfsburg gegen Eintracht Frankfurt: Das Duell am Montag in der Übersicht


Duell

VfL Wolfsburg - Eintracht Frankfurt

Datum

Montag, 22. April 2019, 20.30 Uhr

Ort

Volkswagen Arena, Wolfsburg

Zuschauer

30.000 Plätze


VfL Wolfsburg gegen Eintracht Frankfurt heute live im TV sehen: Geht das?


In Deutschland wird die Begegnung zwischen Wolfsburg und Frankfurt nicht live im Free-TV übertragen, da sich die Pay-TV-Sender Sky und Eurosport die Rechte an der Bundesliga gesichert haben.

Über den Spartensender Eurosport 2 HD Xtra könnt Ihr die Partie am Montag live empfangen. Dafür müsst Ihr jedoch ein Abonnement abschließen.

Wolfsburg gegen Frankfurt am Montag live im TV bei Eurosport 2 HD Xtra

Um auf die TV-Übertragung von Wolfsburg gegen Frankfurt zugreifen zu können, braucht Ihr sowohl ein HD-Plus-Abo (5,75 Euro monatlich) als auch ein Abo von Eurosport 2 HD Xtra (5 Euro monatlich).

Für insgesamt 10,75 Euro im Monat könnt Ihr dann alle Spiele, die am Freitag, Sonntag um 13.30 Uhr und am Montag in der Bundesliga ausgetragen werden, live im TV anschauen.

Montags beginnt die Vorberichterstattung immer eine Stunde vor Anstoß um 19.30 Uhr. Moderator Jan Henkel und Experte Matthias Sammer liefern Euch die wichtigsten Infos zum Aufeinandertreffen.

Renato Steffen VfL Wolfsburg


Wolfsburg gegen Eintracht Frankfurt heute im LIVE-STREAM schauen


Neben der TV-Übertragung habt Ihr auch die Möglichkeit, Wolfsburg gegen Frankfurt in voller Länge im LIVE-STREAM des Eurosport Players zu schauen, der Euch die identischen Inhalte bietet wie Eurosport 2 HD Xtra.

Um den LIVE-STREAM nutzen zu können, müsst Ihr jedoch ebenfalls ein Abonnement abschließen. Dieses wird aktuell für 4,99 Euro im Monat angeboten. Der Eurosport Player kann zudem für fast alle mobilen Geräte im Apple-Store oder Google Play-Store heruntergeladen werden.

Anschließend müsst Ihr Euch nur noch einloggen und die Übertragung starten.

Zeigt Sky Go einen LIVE-STREAM von Wolfsburg gegen Frankfurt?

Zwar zeigt Sky alle Spiele der Bundesliga am Samstag und die meisten am Sonntag, für die Montagspartien besitzt der TV-Sender aber keine Übertragungsrechte und wird somit auch keinen LIVE-STREAM der Begegnung zwischen Wolfsburg und Frankfurt auf Sky Go zeigen.


VfL Wolfsburg gegen Eintracht Frankfurt: DAZN zeigt die Highlights


Ihr möchtet kein zusätzliches Abo für Eurosport abschließen, aber dennoch die besten Szenen von Wolfsburg gegen Frankfurt im Video sehen? Die Streaming-Plattform DAZN bietet Euch die Highlights aller Bundesligaspiele.

Hier geht's lang zu den Highlights von Wolfsburg vs. Frankfurt. Den ersten Monat auf DAZN gibt's gratis!

Bereits 40 Minuten nach dem Ende steht Euch auf DAZN eine Zusammenfassung der Partie zur Verfügung. Am Montag könnt Ihr diese also gegen 23 Uhr abrufen.

Um auf die Inhalte zugreifen zu können, braucht Ihr ein DAZN-Abo. Nach einem kostenlosen Probemonat, in dem Ihr das gesamte Programm testen könnt, bekommt Ihr bei DAZN für 9,99 Euro im Monat neben den Bundesliga-Highlights zum Beispiel Live-Spiele der anderen europäischen Topligen geboten.

Bei DAZN könnt Ihr viele Duelle der Premier League, LaLiga, Serie A und Ligue 1 sowie seit dieser Saison auch der Champions League und Europa League verfolgen.

Das komplette Programm von DAZN seht Ihr in unserer Übersicht.

Eintracht Frankfurt Europa League


Wolfsburg gegen Frankfurt heute im LIVE-TICKER verfolgen


Mit dem kostenlosen LIVE-TICKER von Goal bleibt Ihr immer auf dem Laufenden, sobald in Wolfsburg etwas passiert.

Bereits ab 19.40 Uhr versorgen wir Euch mit den wichtigsten Infos zur Partie. Sobald der Ball rollt, erhaltet Ihr von uns detaillierte Beschreibungen aller​ Highlights.

Somit erfahrt Ihr als Erster, wenn Tore fallen, Eure Mannschaft eine gute Chance hat oder Spieler vom Platz gestellt werden. Zudem liefern wir Euch interessante Statistiken wie die Verteilung des Ballbesitzes oder die abgegebenen Torschüsse.


Eintracht Frankfurt beim VfL Wolfsburg: Die Aufstellungen


Aufstellung VfL Wolfsburg:

Der VfL Wolfsburg hofft im Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt auf die Tore von Wout Weghorst und Daniel Ginczek. Beide Mittelstürmer haben es in die Startelf geschafft und sollen die müde Fankfurter Mannschaft nach dem Europa-League-Highlight vor Probleme stellen.

Defensiv setzt Trainer Buono Labbadia auf William, Knoche, Brooks und Gerhart. Davor spielen Tisserand, Guilavogui, Mehmedi und Arnold.

Im Tor steht wie schon in den vergangenen Wochen der Österreicher Pavao Pervan, der den verletzten Koen Casteels vertritt.

So geht der VfL Wolfsburg ins Spiel gegen Eintracht Frankfurt:

Pervan, William, Knoche, Brooks, Gerhardt, Tisserand, Guilavogui, Mehmedi, Arnold, Ginczek, Weghorst.

Aufstellung Eintracht Frankfurt:

Vier Tage nach der Europapokal-Sause gegen Benfica Lissabon setzt Eintracht Frankfurts Trainer Adi Hütter auf zahlreiche EL-Helden. Nur zwei Änderungen nimmt die SGE im Vergleich zum 2:0-Sieg gegen die Portugiesen vor.

Mit Goncales Paciencia, Filip Kostic, Luka Jovic und Mihat Gacinovic stehen gleich vier Offensivspieler in der Anfangsformation. Neu dabei sind Lucas Totto und Kopfballungeheuer Paciencia. Ante Rebic und der gesperrte Gelson Fernandes sind im Vergleich zum EL-Spiel nicht in der Startelf.

So geht Eintracht Frankfurt ins Spiel beim VfL Wolfsburg:

Trapp – Falette, Abraham, Hasebe – Torro, Rode – Kostic, Gacinovic, Da Costa – Jovic Paciencia

Schließen