Nach der Verletzung von Lionel Messi: Gerard Pique macht sich keine Sorgen um den FC Barcelona

Kommentare()
Gerard Pique macht sich nach der Verletzung von Lionel Messi keine Sorgen um den FC Barcelona. Andere Spieler können an dessen Stelle rutschen.

Gerard Pique sieht beim FC Barcelona genügend Qualität gegeben, um die Verletzung von Lionel Messi auffangen zu können. Dieser hatte sich beim 4:2 gegen den FC Sevilla am Samstag einen Unterarmbruch zugezogen und wird dem spanischen Tabellenführer drei Wochen fehlen.

Erlebe LaLiga live und auf Abruf auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

"Psychologisch wissen wir, dass wir stärker sind, wenn Messi dabei ist, aber wir können uns nicht erlauben, dass seine Verletzung uns beeinträchtigt", warnte Pique. Er ist überzeugt von der Tiefe des Kaders: "Es macht einen großen Unterschied, ihn zu haben oder ihn nicht zu haben, aber wir haben genügend Ersatz und müssen uns deshalb nicht darum sorgen, ob er dabei ist oder nicht."

FC Barcelona ohne Lionel Messi im Clasico gegen Real Madrid

Auch Ivan Rakitic hatte im Anschluss an die Partie in eine ähnliche Kerbe geschlagen: "Wir werden versuchen zu gewährleisten, dass sein Fehlen so wenig wie möglich auffällt", versprach der 30-Jährige.

Messi verpasst sowohl das Aufeinandertreffen mit Inter Mailand in der Champions League am Mittwoch als auch den Clasico gegen Real Madrid am 28. Oktober. In der laufenden Saison erzielte der 31-Jährige bereits zwölf Tore.

Mehr zu Gerard Pique, Lionel Messi und dem FC Barcelona:

Nächster Artikel:
FC Bayern München: News und Transfergerüchte zum FCB - Ribery entschuldigt sich für Ohrfeige
Nächster Artikel:
RB Leipzig trickste offenbar bei Transfer von U16-Talent Nicolas Kühn
Nächster Artikel:
Ex-Nationalspieler Vikash Dhorasoo über Franck Ribery vom FC Bayern: "Ich hatte einige Probleme mit ihm"
Nächster Artikel:
Football Leaks: Chelseas N'Golo Kante wehrte sich gegen Steuertricks der Blues
Nächster Artikel:
DFB-Team: BVB-Star Marco Reus fällt gegen Russland aus - Kroos bekommt frei
Schließen