News Spiele
Serie A

Unglück in Genua: Serie-A-Partien von Sampdoria und Genoa am 1. Spieltag nach Brückeneinsturz abgesagt

16:19 MESZ 16.08.18
Ponte Morandi bridge, Genoa
In Genua stürzte am Dienstag eine Autobahnbrücke ein, mehr als 40 Menschen starben. Die Tragödie hat auch Auswirkungen auf den Start der Serie A.

Wegen des Einsturzes einer Autobahnbrücke in Genua am Dienstag mit mehr als 40 Toten und vielen Verletzten sind zwei Partien des 1. Spieltags in der Serie A abgesagt worden. Dies teilte die Lega Calcio am Donnerstag offiziell mit.

Die beiden Erstligisten aus Genua, Sampdoria und Genoa, werden ihre Partien an diesem Wochenende nicht austragen. Beide wären am Sonntag um 20.30 Uhr im Einsatz gewesen: Sampdoria sollte den AC Florenz empfangen, während für Genoa ein Auswärtsspiel beim AC Mailand angesetzt war.

Sampdoria und Genoa baten um eine Verschiebung der Spiele

Beide Vereine hatten darum gebeten, die Spiele an diesem Wochenende nicht stattfinden zulassen, und die Liga kam ihrem Wunsch nach.

Der AC Florenz zeigte in einem Statement Verständnis: "Wenn Tragödien wie jene in Genua passieren, rückt alles andere in den Hintergrund. Es ist kein Moment, in dem Fußball gespielt werden sollte, sondern ein Moment der Trauer und des Respekts. Der Fußball bringt Leidenschaft und Freude, aber aktuell empfinden wir nur Schmerz. Wir sollten alle eng zusammenstehen. Zusammen mit Genua und seinen Opfern."

Am Samstag wird es in Italien eine Staatstrauer geben und die Opfer der schrecklichen Tragödie werden beigesetzt.