Transfergerücht: Juventus Turin lehnte Angebot von Real Madrid für Miralem Pjanic ab

Kommentare()
Getty Images
Im Sommer verkaufte Real Madrid Cristiano Ronaldo an Juventus Turin. Angeblich wollten sich Königlichen daraufhin bei der Alten Dame bedienen.

Juventus Turin hat offenbar ein Angebot über 60 Millionen Euro von Real Madrid für Mittelfeldspieler Miralem Pjanic abgelehnt. Das berichtet Tuttosport.

Erlebe LaLiga live und auf Abruf auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Die Alte Dame soll sich dem Blatt zufolge erst bei einem Angebot in Höhe von 100 Millionen Euro mit einem möglichen Verkauf befassen. Zuletzt wurden auch Barca, Chelsea und Manchester City mit dem Bosnier in Verbindung gebracht.

Pjanic-Vertrag bei Juventus soll verlängert werden

In Turin vertraut man auf Pjanics Stärken und will stattdessen den bis 2021 laufenden Vertrag um zwei weitere Jahre dem Bericht zufolge verlängern. Dafür soll Pjanic angeblich mit einer Gehaltserhöhung von 4,5 auf 6,5 Millionen Euro entlohnt werden.

Der 81-fache Nationalspieler kam im Sommer 2016 von der AS Rom nach Turin. Als Ablöse flossen damals 32 Millionen Euro in die Hauptstadt.

Mehr zu Juventus Turin:

Schließen