Transfergerücht: Fernando Torres zieht es im Sommer nach Japan zu Sagan Tosu

Kommentare()
Getty
Fernando Torres wird seinen Heimatverein Atletico Madrid im Sommer definitiv verlassen. Neben der MLS und China keimt nun auch Japan als Option auf.

Atletico Madrids Angreifer Fernando Torres steht einem Bericht der japanischen Zeitung Hachi Shimbun zufolge im Sommer vor einem Wechsel zum J1-League-Klub Sagan Tosu.

Top-20: Die bestbezahlten Fußballer der Welt

Der Vertrag des Stürmers bei seinem Heimatverein Atletico läuft im Sommer aus, seinen Abschied hatte er vor wenigen Wochen bereits angekündigt. Seine Laufbahn will er aber offenbar in der J1-League fortsetzen. Derzeit soll Sagan Tosu ein Angebot vorbereiten, bei welchem dem 34-Jährigen wohl jährlich 3,5 Millionen Euro winken.

China, USA oder Japan: Wohin zieht es Torres?

Die spanische Marca geht in einem Bericht noch weiter: So soll Sagan Tosu für eine Verpflichtung von Torres sogar bereit sein, sich von dem kolumbianischen Angreifer Victor Ibarbo zu trennen.

Erlebe LaLiga live und auf Abruf auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Bereits mehrere Male wurde der Spanier unter anderem auch mit einem Transfer in die amerikanische Major League Soccer und die chinesische Super League in Verbindung gebracht. Nun soll sich eben ein Wechsel nach Japan abzeichnen.

Torres verbrachte seine Ausbildung bei den Rojiblancos, ehe es ihn im Jahr 2007 nach Liverpool zog. Über den FC Chelsea und Serie-A-Klub AC Mailand kehrte der EM-Finaltorschütze von 2008 schließlich im Sommer 2016 zu den Madrilenen zurück.

Schließen