Transfergerücht: FC Schalke 04 an den US-Talenten Chris Gloster und Zyen Jones interessiert

Kommentare()
Getty Images
Der FC Schalke 04 hat offenbar ein Auge auf zwei Talente von Übersee geworfen. West McKennie hat vorgemacht, wie es bei den Knappen laufen kann.

Der FC Schalke 04 hat offenbar Interesse an den US-Talenten Zyen Jones und Chris Gloster. Beide würden aber vorrangig die Knappenschmiede und nicht die Profis verstärken.

Der Fall Aubameyang: Stögers böse Vorahnung

Wie ESPN berichtet, hat S04 ein Auge auf die beiden 17-jährigen US-Amerikaner geworfen. Jones ist als Angreifer derzeit bei Atlanta United unter Vertrag, während Linksverteidiger Gloster in der Akademie von Red Bull in New York spielt. Es wären nicht die ersten Amerikaner in Gelsenkirchen.

McKennie schaffte auf Schalke den Durchbruch

Zuvor wagte bereits Haji Wright den Sprung aus den USA zu Schalke. Der 19-Jährige kam im Winter 2016 und durfte sich im Sommer 2017 einen Monat bei den Profis präsentieren. Inzwischen wurde er allerdings an den SV Sandhausen verliehen.

Dokumente enthüllen: Neymar kostete Barca mehr als 200 Millionen Euro

Besser lief es für Weston McKennie, der im Sommer 2016 aus Dallas nach Gelsenkirchen kam und inzwischen eine wichtige Rolle unter Trainer Domenico Tedesco spielt.

Der Weg für Jones und Gloster wäre somit bereits vorgezeichnet. 

Schließen