Sebastian Rudy zu RB Leipzig? Ralf Rangnick wohl scharf auf Bayern Münchens Mittelfeldspieler

Kommentare()
Getty
Bei den Bayern herrscht im Mittelfeld ein enormer Konkurrenzkampf. Angeblich will RB das nutzen und Sebastian Rudy verpflichten.

Bundesligist RB Leipzig hat seine die Fühler nach Mittelfeldspieler Sebastian Rudy vom FC Bayern München ausgestreckt. Dies berichtet die Sport Bild. Der WM-Teilnehmer soll der Wunschspieler von Trainer Ralf Rangnick und auch vom kommenden Coach Julian Nagelsmann sein.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Erste Kontakte der Leipziger zu Rudys Management habe es demnach bereits gegeben. Vor allem Rangnick soll sich stark für eine Verpflichtung des Nationalspielers einsetzen. Er hatte bereits während seines Engagements in Hoffenheim dafür gesorgt, dass Rudy 2010 aus Stuttgart in den Kraichgau wechselte. Nagelsmann, der RB im Sommer 2019 übernimmt, gilt ebenso also großer Fan des vielseitigen Mittelfeldspielers.

Bayern München: Sebastian Rudy steht bis 2020 unter Vertrag

Für Rudy müssten die Sachsen allerdings ihre Transferpolitik überdenken. Die lautet eigentlich, dass nur Spieler im Alter von maximal 24 Jahren geholt werden sollen und das Jahresgehalt bei vier Millionen Euro gedeckelt ist. Rudy ist aber bereits 28 Jahre alt und soll weit mehr als vier Millionen in München kassieren.

Rangnick dementierte eine Interesse an Rudy gegenüber der DPA: "Unabhängig davon, ob Sebastian Rudy ein sehr guter Spieler ist – wie soll das denn für uns darstellbar sein? Damit beantwortet sich dieses Gerücht von selber."

Rudy besitzt in München einen bis 2020 laufenden Vertrag und dürfte aus diesem wohl erst ab einer zweistelligen Millionensumme aussteigen. In seinem ersten Jahr beim deutschen Rekordmeister kam er auf 35 Einsätze, in welchen er einen Treffer erzielte und fünf weitere vorbereitete.

Mehr zu Bayern München und RB Leipzig:

Schließen