News Spiele
Premier League

Ehemaliger Tottenham-Trainer Villas-Boas bereut Absage an Paris Saint-Germain: "Vielleicht war das ein Fehler"

17:51 MEZ 17.11.18
Andre Villas Boas Chelsea
Villas-Boas hat die Absage an PSG als "Fehler" bezeichnet und eine Erklärung für die anschließende Trennung geliefert.

Andre Villas-Boas hat in einem Interview mit A Bola seine Absage an Paris Saint-Germain als damaliger Trainer von Tottenham hinterfragt und dem Verein aus der Premier League mangelnde Rückendeckung zum Ende der Zusammenarbeit vorgeworfen.

"Die erste Saison war in jeder Hinsicht großartig. In Bezug auf die Tiefe hatten wir einen kleinen Kader, aber dafür eine tolle Stimmung und großen Willen", blickte der 41-Jährige mit Freude auf die ersten Monate seiner Trainerstation zurück. 

Villas-Boas: Absage an PSG "vielleicht ein Fehler"

Inzwischen bereut Villas-Boas jedoch, sich damals den Spurs verschrieben zu haben: "Ich hatte ein Angebot von Paris Saint-Germain vorliegen, die wollten mich, aber ich habe abgesagt aus Liebe zu Tottenham. Vielleicht war das ein Fehler."

Erlebe die Premier League live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Nach einer erfolgreichen ersten Saison und dem Abschied von Gareth Bale zu Real Madrid sei schließlich ein Bruch mit dem Vorstand zu erkennen gewesen: "Im April haben wir angefangen, die neue Saison zu planen. Ich habe einige Namen genannt, die man kaufen oder abgeben könnte, aber während des Transferfensters hat man nicht zugehört", sagte er.

Er macht die Führung deshalb auch dafür verantwortlich, dass Tottenham den Abgang des Walisers trotz sieben neuer Spieler nicht auffangen konnte: "Sie zerstörten dadurch alles, was wir gemeinsam auf die Beine gestellt haben", wurde er deutlich.

Im Dezember 2013 musste Villas-Boas schließlich seinen Posten räumen. Seitdem war der 41-Jährige Trainer von Zenit Sankt Petersburg und Shanghai SIPG.

Mehr zu Andre Villas-Boas, Tottenham und PSG: