Torino-Präsident: Belotti-Wechsel nicht innerhalb Italiens

Kommentare()
Getty Images
Torino-Präsident Cairo würde Andrea Belotti keinesfalls innerhalb der Serie A verkaufen. Seine Ausstiegsklausel gelte nur für ausländische Vereine.

Andrea Belotti vom FC Turin wird seit Monaten mit anderen Vereinen in Verbindung gebracht. Torino-Präsident Cairo stellte nun klar, dass er den Stürmer auf keinen Fall innerhalb der Serie A verkaufen würde.

Erlebe die Serie A live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Erst im Winter verlängerte Belotti seinen Vertrag bei den Nord-Italienern bis 2021, trotzdem ebben die Gerüchte um einen Wechsel des 23-Jährigen im Sommer nicht ab. Grund dafür ist eine Ausstiegsklausel in Höhe von 100 Millionen Euro, die im neuen Kontrakt verankert ist.

Cairo will von einem Verkauf seines Top-Mannes jedoch nichts wissen. Der Gazetta dello Sport teilte er mit: "Die 100-Mio-Klausel ist die richtige Höhe. Aber sie ist nur für ausländische Klubs. Innerhalb Italiens gilt diese Klausel nicht. Und wissen Sie auch warum? Weil ich Belotti innerhalb Italiens sowieso nicht verkaufen würde."

Schlechte Aussichten also für Juventus Turin, die den Stürmer gerne verpflichten würde.

Nächster Artikel:
Copa del Rey, Viertelfinale: Barca taumelt! Sevilla legt Grundstein für die Überraschung
Nächster Artikel:
PSG schlägt Straßburg und zieht ins Pokal-Achtelfinale ein - Neymar verletzt ausgewechselt
Nächster Artikel:
Carabao Cup: Manchester City zieht im Schongang ins Finale ein
Nächster Artikel:
FC Sevilla vs. FC Barcelona: TV, LIVE-STREAM, Aufstellungen, LIVE-TICKER und Co. - so wird das Hinspiel in der Copa del Rey übertragen
Nächster Artikel:
Sala verschickte Sprachnachricht: "Ich habe solche Angst"
Schließen