Timo Horn vom 1. FC Köln über Chancen bei der Nationalmannschaft: "Immer noch ein großer Traum und ein großes Ziel"

Kommentare()
Getty
Torhüter Timo Horn vom 1. FC Köln spielt in der kommenden Saison 2. Bundesliga, sein Traum von der Nationalmannschaft lebt aber trotzdem weiter.

Timo Horn wird in der kommenden Saison mit dem 1. FC Köln in der 2. Bundesliga spielen und stellte jetzt klar, dass sein Traum von der Nationalelf trotz Liga zwei nicht ausgeträumt ist, er sich aber sukzessive weiterentwickeln muss, um dieses Ziel doch noch erreichen zu können.

"Ich verwerfe wegen der 2. Liga meine Ziele nicht. Der Zeithorizont ist jetzt vielleicht ein anderer", sagte Horn in einem Interview mit der Bild. "Wir haben viele sehr gute Keeper in Deutschland, die teilweise auch in Spitzenklubs in Europa spielen. Deshalb wird es in der kommenden Saison wahrscheinlich schwierig. Da mache ich mir aber auch keinen Druck. Es ist immer noch ein großer Traum und ein großes Ziel für mich."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Timo Horn ein echter 'Kölsche Jung'

Außerdem sieht der Effzeh-Lkeeper auch noch Entwicklungspotenzial bei sich selbst. "Jeder weiß, dass den Verantwortlichen beim DFB internationale Erfahrung wichtig ist, Spiele auf höchstem Niveau. Das fehlt mir natürlich", konstatierte der 25-Jährige. "Es gibt auch noch Dinge, an denen ich intensiv arbeiten muss. Zum Beispiel an meinem schwächeren rechten Fuß. Bei mir ist alles sehr linkslastig. Ich schreibe mit links, ich schieße mit links. Da ist es doppelt schwer, es mit rechts zu lernen", fügte er hinzu. "Gemeinsam mit unserem Torwarttrainer bin ich da auf einem guten Weg. Dazu muss ich auch noch präsenter und dominanter werden auf dem Platz."

Des Weiteren ist er von dem Weg der Kölner zu hundert Prozent überzeugt. "Ich habe mich bewusst für den Schritt entschieden, diesen Weg mit zu gehen. Wir wollen den FC wieder hochbringen", schloss er ab.

Horn ist ein echter 'Kölsche Jung', spielt seit seinem neunten Lebensjahr für den Effzeh. Seit 2011 hütet er regelmäßig das Tor der Kölner und absolvierte bislang insgesamt 205 Einsätze, in denen er seinen Kasten 67-mal sauber halten konnte.

Mehr zu Timo Horn und dem 1. FC Köln:

Schließen