"The Worst": Loris Karius und Philippe Coutinho gewinnen zweifelhafte Auszeichnung der Marca

Kommentare()
Die Marca hat ihre User über die schlechtesten Spieler im Vorjahr abstimmen lassen und es setzten sich einige bekannte Namen durch.

Nach der Weltfußballer-Wahl "The Best" hat die spanische Zeitung Marca ihre Leser unter dem Motto "The Worst" über die schlechtesten Fußballer des vergangenen Jahres entscheiden lassen.

Dabei standen jeweils drei Spieler auf den Positionen Torhüter, Abwehrspieler, Mittelfeldspieler und Stürmer zur Auswahl. Es wurden jeweils rund 150.000 Stimmen abgegeben.

"The Worst": Coutinho liegt vor Renato Sanches

Bei den Torhütern wurde mit satten 91 Prozent der Stimmen Loris Karius zum schwächsten Spieler des letzten Jahres gewählt. Dem 26-Jährigen, der aktuell für Besiktas spielt, hängen seine Patzer im Champions-League-Finale 2018 mit dem FC Liverpool gegen Real Madrid noch nach und auch in Istanbul agierte er nicht fehlerfrei. Außerdem standen die Keeper Geronimo Rulli (von Real Sociedad an Montpellier verliehen) und Asmir Begovic (von Bournemouth an Qarabag Agdam verliehen) zur Auswahl.

In der Abwehr stand mit Shkodran Mustafi (FC Arsenal/35 Prozent) ein weiterer Deutscher zur Wahl. Mustafi landete allerdings lediglich auf Rang zwei. Platz eins ging an Phil Jones (47 Prozent) von Manchester United. Stephan Lichtsteiner (mittlerweile FC Augsburg) wurde aufgrund seiner Leistungen beim FC Arsenal Dritter.

Shkodran Mustafi Arsenal 2018-19

Im Mittelfeld wurde der vom FC Barcelona an den FC Bayern ausgeliehene Philippe Coutinho (56 Prozent) zum schlechtesten Spieler gewählt. Ihm folgte Renato Sanches (32 Prozent), der von München nach Lille gewechselt ist. Dritter wurde Fred (Manchester United).

Miesester Stürmer war der Leser-Wahl zufolge Alexis Sanchez, der mittlerweile von Manchester United an Inter Mailand ausgeliehen ist. Außerdem konnte man für Quincy Promes (vom FC Sevilla zu Ajax Amsterdam gewechselt) und Christian Atsu (Newcastle United) stimmen.

Schließen