Szczesny-Agent: Keine Einigung mit Juventus

Kommentare()
Getty Images
Der Keeper der italienischen Hauptstädter wurde mit dem Meister in Verbindung gebracht. Einen Deal gibt es offenbar jedoch nicht.

Wojciech Szczesny ist derzeit vom FC Arsenal an den AS Rom ausgeliehen. Zuletzt kamen Gerüchte auf, der Pole könne in der nächsten Saison zum italienischen Meister Juventus Turin wechseln. Diese Spekulationen dementierte sein Berater nun. Bevor er einen Transfer in Betracht ziehen könne, müsse er sich mit Gunners-Trainer Arsene Wenger.

Erlebe die Serie A live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

"Es gibt keine Einigung mit Juventus", sagte David Manasseh im Interview mit Przeglad Sportowy. "Szczesny muss noch mit Wenger sprechen, der seinen Vertrag ja um zwei Jahre verlängert hat."

Zuvor gab es Gerüchte in den italienischen Medien, dass der Champions-League-Finalist den Polen als Alternative für den Gianluigi Buffon verpflichten will, der mit 39 Jahren im Spätherbst seiner Karriere ist. Laut den Berichten soll man sich auf eine Ablöse von 16 Millionen Euro geeinigt haben.

Schließen