Sun-Titelseite ruft Politik auf den Plan: Kolumbiens Botschafter ist not amused

Kommentare()
Getty Images
Das englische Boulevardblatt The Sun hat mit seiner Titelseite vor dem Achtelfinale England gegen Kolumbien die Politik auf den Plan gerufen.

Vor dem WM-Achtelfinale zwischen England und Kolumbien hat die Titelseite der Sun die Politik auf den Plan gerufen.

Erlebe die Highlights aller WM-Spiele auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Der kolumbianische Botschafter in Großbritannien, Nestor Osorio Londono, kritisierte die Schlagzeile, in der Kolumbien auf Popsängerin Shakira, großartigen Kaffee und Kokain (englisch: Cocaine) reduziert wurde. Letzteres allerdings durch ein Wortspiel mit Englands Torjäger Harry Kane: "Go Kane!" 

Sprecher der Zeitung zeigt kein Verständnis

"Es ist ziemlich traurig", sagte Osorio Londono, dass die WM benutzt werde, "sich ein Land vorzunehmen und es mit einem komplett irrelevanten Thema zu stigmatisieren". Der Botschafter war am Dienstag Gastgeber einer Fußball-Party für Kolumbianische Fans in einer traditionellen englischen Kneipe. "Respekt, Fair-Play und Freude für das Spiel ist alles, was zählen sollte", sagte er weiter.

Ein Sprecher der Zeitung verteidigte den "angemessen unbeschwerten" Aufmacher. Ironisch fügte er an, die kolumbianische Kaffee-Industrie könne hoffentlich davon profitieren.

Mehr zu England und Kolumbien:

Schließen