Streik beendet: Mahrez wieder im Training von Leicester City

Kommentare()
Der Regisseur Leicesters hatte nach dem geplatzten Wechsel zu Manchester City zwei Spiele geschwänzt. Nun ist die Trotzphase offenbar vorbei.

Riyad Mahrez von Leicester City hat seinen Streik beendet. Wie die Foxes am Abend mitteilten, erschien Mahrez am Freitag wieder zum Training des englischen Meisters von 2016.

Erlebe die Premier League live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

Nachdem ein Wechsel zu Manchester City an einer zu hohen Ablöseforderung Leicesters gescheitert war, hatte Mahrez nicht mehr trainiert und sich stattdessen ein Exil auferlegt. Damit protestierte er gegen den geplatzten Wechsel. Der 26 Jahre alte Algerier verpasste daraufhin die Ligaspiele gegen den FC Everton und Swansea City.

Mahrez nicht im Kader für ManCity-Spiel

Leicester-Trainer Claude Puel hatte Mahrez für das Spiel gegen Manchester City am Wochenende nicht berücksichtigt.

Er müsse erst wieder fit werden, bevor er ihn wieder einsetzen könne, erklärte er: "Ich hoffe, dass Riyad wieder einen klaren Kopf bekommt, zu uns zurückkommt und hart arbeitet. Ich hoffe, er kann mit der richtigen Einstellung zurückkommen, aber er wird Zeit brauchen, um wieder spielfit zu werden."

Es war bereits das zweite Mal, dass Mahrez bei Leicester offiziell ein Wechselgesuch eingereicht hatte. Schon im vergangenen Sommer war es nicht zu einem Transfer gekommen.

Mahrez, der in 24 Saisonspielen bislang acht Tore erzielt hat, war im Januar 2014 aus Le Havre zu Leicester gekommen.

Nächster Artikel:
Millionenspende: Lionel Messi und der FC Barcelona helfen Kinderkrankenhaus
Nächster Artikel:
FC Bayern München: News und Transfergerüchte zum FCB - Pressekonferenz mit Hoeneß, Rummenigge, Salihamidzic
Nächster Artikel:
Falsches Flugzeug? Angeblicher Eklat um Gabun-Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang
Nächster Artikel:
Debüt von LeBron James bei den L.A. Lakers im TV und LIVE-STREAM sehen: So geht's
Nächster Artikel:
Keine Hotelzimmer in Dortmund: Atletico Madrid weicht nach Düsseldorf aus
Schließen