Sokratis: "Ich fühle mich wie ein Tier"

Kommentare()
Getty Images
Nach der Niederlage gegen Monaco hat sich Sokratis zu den Vorfällen geäußert. Der Verteidiger zeigte sich emotional und übte Kritik an der UEFA.

Nach der Hinspielniederlage in der Champions League gegen den AS Monaco hat sich Sokratis zu den Vorfällen vor dem Spiel geäußert. Der Verteidiger zeigte sich emotional und übte auch Kritik an der UEFA.

Erlebe Europas Top-Ligen live und auf Abruf auf DAZN. Jetzt Gratismonat sichern!

"Zu allererst bin ich glücklich, dass ich am Leben bin", wird Sokratis von ESPN zitiert. "Es war der schwierigste Tag in meinem Leben und ich hoffe, dass niemand diese Erfahrung durchmachen muss. Nach gestern konnte ich nicht an das Spiel denken."

FC Bayern: Die Hoffnung lebt weiter

Dass das Spiel direkt am nächsten Tag wiederholt wurde, kann der Grieche nicht verstehen. "Die UEFA muss verstehen, dass wir keine Tiere sind. Wir haben Familien mit Kindern zu Hause und wir sind keine Tiere. Ich bin froh, dass alle Spieler und Vereinsmitarbeiter am Leben sind. Ich fühle mich wie ein Tier und nicht wie ein Mensch. Wer das nicht durchgemacht hat, weiß nicht, wie schlimm das für uns war."

Am Dienstag musste das Champions-League-Spiel zwischen dem BVB und Monaco abgesagt werden, weil es einen Anschlag auf den Dortmunder Mannschaftsbus gab. Das Nachholspiel am Mittwoch verlor der BVB mit 2:3. 

 

Nächster Artikel:
Serie A: Juve zieht weiter seine Kreise, Milan landet glücklichen Sieg
Nächster Artikel:
Kommentar: Hannover und Nürnberg nicht erstligareif
Nächster Artikel:
Juventus Turin vs. Chievo Verona: LIVE-STREAM, TV, Aufstellungen, LIVE-TICKER - alles zur Übertragung der Serie A
Nächster Artikel:
BVB-Moments: Goal und Opel verlosen ein Dortmund-Trikot
Nächster Artikel:
DAZN Programm: Alle Übertragungen im LIVE-STREAM in der Übersicht
Schließen