Schalke-Coach Domenico Tedesco kontert Scholl: Trainerausbildung keine "Gehirnwäsche"

Kommentare()
getty Images
Der ehemalige Bundesliga-Spieler Mehmet Scholl kritisierte zuletzt die neue Trainer-Generation in Deutschland, nun reagiert Schalkes Tedesco.

Domenico Tedesco hat die "Gehirnwäsche"-Kritik des ehemaligen Nationalspielers Mehmet Scholl an der Trainerausbildung in Deutschland zurückgewiesen. "Genau das ist es aus meiner Sicht gar nicht. Alles, was es im Fußball gibt, wird vorgestellt und diskutiert. Das ist wie ein Büfett mit Fleisch, Fisch, Salaten, mit allem. Als Trainer gehe ich hin und bediene mich. Vorgeschrieben wird einem da nichts", sagte der Trainer des Bundesligisten Schalke 04 der Süddeutschen Zeitung.

Scholl hatte bei seiner Kritik in einer Radiosendung im Bayerischen Rundfunk auch Tedesco erwähnt. Der Coach des Tabellenzweiten sei aber persönlich nicht getroffen gewesen. "Nein, ich finde das nicht schlimm. Er kennt mich nicht - und ich ihn auch nicht", sagte der 32-Jährige weiter.

Nächster Artikel:
Carabao Cup: Manchester City zieht im Schongang ins Finale ein
Nächster Artikel:
FC Sevilla vs. FC Barcelona: TV, LIVE-STREAM, Aufstellungen, LIVE-TICKER und Co. - so wird das Hinspiel in der Copa del Rey übertragen
Nächster Artikel:
Sala verschickte Sprachnachricht: "Ich habe solche Angst"
Nächster Artikel:
Flugzeug mit Emiliano Sala an Bord verschollen - wenig Hoffnung auf Überlebende
Nächster Artikel:
Horacio Sala: "Niemand hat mich angerufen!" Vater von verschollenem Stürmer erhebt Vorwürfe
Schließen