Medien: Neues Schalke-Angebot soll Leon Goretzka zum Top-Verdiener machen

Kommentare()
getty Images
Leon Goretzka weckt Begehrlichkeiten. Schalke möchte ihn halten und ist bereit, ihn zu einem der Top-Verdiener zu machen.

Leon Goretzka wechselte 2013 aus Bochum zu Schalke 04 und besitzt dort noch einen Vertrag bis 2018. Die Königsblauen möchten das Arbeitspapier des begehrten Mittelfeldspielers unbedingt verlängern und haben ihm daher gemäß Bild am Wochenende ein neues Angebot unterbreitet.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Der neue Vertrag soll eine Gehaltserhöhung beinhalten und ihn zu einem Top-Verdiener auf Schalke machen. Von "sieben oder acht Millionen Euro Gehalt" ist die Rede. Auch eine Ausstiegsklausel soll verankert werden.

Am Samstag gab es zudem Wirbel, weil Sky gemeldet hatte, es geben eine Einigung was einen Wechsel Goretzkas zum FC Bayern in diesem Sommer angehe. Das brachte Schalke-Manager Christian Heidel in Rage.

Er dementierte sofort: "Das ist dummes Zeug. Eine Stunde vor einem Spiel eine Meldung rauszubringen, die ohne jeglichen Boden ist, gehört sich nicht. Wenn er sich einschieden hätte, zu einem anderen Klub zu wechseln, hätte er mir das gesagt", wetterte der 53-Jährige im Fernsehen. Auch Goretzkas Berater dementierte eine Einigung.

Schließen